poster

Sturm

  • Storm (Internationaler Titel)
Kinospielfilm | 2008 | Drama | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn29.07.2008
Drehende09.10.2008
DrehorteBerlin, Sarajevo, Den Haag, Köln, Spanien

Kurzinhalt

Hannah Maynard ist Anklägerin am Kriegsverbrechertribunal in Den Haag und führt einen Prozess gegen Goran Duric, einen ehemaligen Befehlshaber der jugoslawischen Volksarmee. Ihm wird vorgeworfen, für die Deportation und den späteren Tod bosnisch-muslimischer Zivilisten in Kasmaj, einer Kleinstadt in der heutigen Republika Srpska, verantwortlich zu sein.

Als sich ein wichtiger Augenzeuge bei seiner Aussage in Widersprüche verstrickt, schickt das Gericht eine Delegation nach Bosnien, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Die Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Zeugen erhärten sich, allem Anschein nach sagt er nicht die Wahrheit. Kurz darauf findet man seine Leiche; er hat sich in seinem Hotelzimmer das Leben genommen.

Hannah gibt den Fall noch nicht verloren. In der Hoffnung, neue Erkenntnisse zu ge-winnen, reist sie zur Beerdigung des Zeugen nach Sarajevo und trifft dort auf dessen Schwester Mira. Schon bald gewinnt Hannah den Eindruck, dass die junge Frau viel mehr über den Angeklagten zu sagen hat als sie zunächst zugeben möchte.

Obwohl Mira Angst hat, sich der Vergangenheit zu stellen und damit ihre ahnungslose Familie zu gefährden, mit der sie sich in Deutschland ein neues Leben aufgebaut hat, liefert sie schließlich den entscheidenden Hinweis für Durics Verbrechen und erklärt sich bereit, ihre Aussage vor dem Tribunal in Den Haag zu wiederholen.

Unmittelbar vor der entscheidenden Verhandlung versuchen Durics Verteidiger, Miras Zulassung als Zeugin abzuwenden - und finden mit ihrem Anliegen unerwartet Unterstützung von Seiten der Richterschaft. Hannah begreift, dass ihre Gegner nicht nur auf der Anklagebank, sondern auch in den eigenen Reihen zu finden sind. Im Spannungsfeld zwischen dem politischen Interesse der Vereinten Nationen und ihrem eigenen Anspruch auf Unabhängigkeit kämpft Hannah gegen die Schattenseiten von Recht und Gerechtigkeit.

Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Kerry FoxHannah Maynard [HR]
Anamaria MarincaMira Arendt [HR]
Reinout BussemakerCarl Mathijsen [NR]
Jesper ChristensenAnthony Weber [NR]
Wine DierickxJule Svensson [NR]
Stephen DillaneKeith Haywood [NR]
Alexander FehlingPatrick Färber [NR]
Tarik FilipovicMladen Banovic [NR]
Drazen KühnGoran Duric [NR]
 Rolf LassgardJonas Dahlberg [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorBernd Lange
DrehbuchDrehbuchautorHans-Christian Schmid
DrehbuchDrehbuchübersetzer Abraham RodriguezÜbersetzung Synopsis
FilmgeschäftsführungAssistent der FilmgeschäftsführungTilmann VierzigGER
KameraKameramann/DoPBogumil Godfrejov
Kamera2nd Unit Kameramann Fabian Rösler
KameraSteadicam Operator Florian Emmerich
Kamera1. Kameraassistent Johnny Feurer
KameraClapper-LoaderAndreas Wißkirchen
KameraClapper-Loader Kaja Styczynska

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
 23/5 Filmproduktion GmbH

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Ausstattung, Kostüm, MaskeDekorationBilderrahmen Eifel
Ausstattung, Kostüm, MaskeKostüm PATIN-A SHOP GmbHKostüm- & Patinierbedarf
Ausstattung, Kostüm, MaskeRequisitenConact Market Entry Management GmbHICTY
Ausstattung, Kostüm, MaskeRequisiten Hahn-GrafixGraphic Artist
Ausstattung, Kostüm, MaskeRequisiten polizeiteam.dePolizeirequisiten, Blaulichter
Ausstattung, Kostüm, MaskeSpezialeffekte, Spezialbauten bffx | Björn Friese Spezialeffekte & Pyrotechnik
Ausstattung, Kostüm, MaskeVideo/Computerzuspielungen MonitoranimationKöln
KameraFilmmaterialFuji Kine Film Vertriebsgesellschaft mbH
LichtBeleuchtung und Zubehör Maier Bros. GmbH
ProduktionProduktionsservicesgötterspeisenCATERING BERLIN
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Hansjörg Weißbrich2009Preis der deutschen FilmkritikBester Schnittgewonnen
Hans-Christian Schmid200959. BerlinaleGILDE DEUTSCHER FILMKUNSTTHEATERgewonnen
Hans-Christian Schmid200959. BerlinaleAmnesty International Filmpreisgewonnen
 Hansjörg Weißbrich2010Deutscher Filmpreis 2010Bester Schnittgewonnen
 Hansjörg Weißbrich2010Film+ SchnittpreisFilmstiftung NRW Schnitt Preis Spielfilmnominiert
Hans-Christian Schmid2010Deutscher Filmpreis 2010Regienominiert
Hans-Christian Schmid2010Deutscher Filmpreis 2010Bestes Drehbuchnominiert
Bernd Lange2010Deutscher Filmpreis 2010Bestes Drehbuchnominiert
Britta Knöller2010Deutscher Filmpreis 2010Bester Spielfilm in Silbergewonnen
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 10.09.2009