Theaterkunst GmbH Kostümausstattung: Accessoires, Berufsbekleidung, Historische Fachberatung, Kostümanfertigung und -änderung, Kostümfundus, Kostümverleih, Rechercheservice, Rüstungen, Schmuck, Schuhe und Stiefel, Uniformen und Livreen
© 2003 by theaterkunst
  • Accessoires
  • Berufsbekleidung
  • Historische Fachberatung
  • Kostümanfertigung und -änderung
  • Kostümfundus
  • Kostümverleih
  • Rechercheservice
  • Rüstungen
  • Schmuck
  • Schuhe und Stiefel
  • Uniformen und Livreen

Kontakt

Nikola Fölster
Eisenzahnstr. 43-4410709  BerlinDeutschland
Telefon+49 30 8647270
Fax+49 30 86472789

    Über Theaterkunst GmbH Kostümausstattung

    Kostümausstattung für Film, Fernsehen und Bühne seit 1907.

    Beratung - Vermietung - Anfertigung - Recherche; über 10 Millionen Kostüme aller Stile, Epochen und Trends!

    Deutschlands führendes Kostümhaus im nationalen und internationalen Bereich für Film, Fernsehen, Werbung und Bühne. Wir vermieten Kostüme, Uniformen, Accessoires und Schuhe aller Epochen, Stile und Trends. Insgesamt verfügt die Theaterkunst über ca. 10 Millionen Kostümteile (darunter ca. 2 Millionen moderne Kostümteile und ca. 5,5 Millionen historische Kostümteile, ca. 2 Millionen Accessoires und ca. 500.000 Uniformteile). Wir verfügen neben dem Haupthaus über eine separate Halle für Uniformen und eine zusätzliche Kostümhalle, in der die historischen Kostüme bis 1900 präsentiert werden. In unserem Atelier werden hochwertige Bekleidungsstücke sowie Kopfbedeckungen und Zubehör gefertigt. Eine Fachbibliothek und ein umfassendes Archiv unterstützen uns bei Recherche und Beratung. Wir haben Dependancen in Deutschland, Polen und Ungarn.

    Filmprojekte

    Filter
    JahrTitelSparteRegisseur*inProduktionAnmerkung
    2020Glauben (AT)TV-SerieDaniel ProchaskaMOOVIE GmbHKB: Max Wohlkönig
    2020Monte Verità (aka Monte Libertà) (AT)KinospielfilmStefan JägerCOIN FILMKB: Veronika Albert
    2020In einem Land, das es nicht mehr gibt (AT)KinospielfilmAelrun GoetteZiegler Film GmbH & Co. KGKB: Regina Tiedeken
    2020Goldjungs (AT)TV-Film, Degeto [de], WDR [de]Richard HuberZeitsprung Pictures GmbH (formerly Zeitsprung Entertainment GmbH)KB: Kerstin Westermann
    2020Wann kommst du meine Wunden küssen (AT)KinospielfilmHanna DooseSchiwago Film GmbH [de]KB: Gudrun Schretzmeyer
    2020Das Begräbnis (AT)TV-Film, ARD [de], Degeto [de]Jan Georg SchütteFlorida Film GmbHKB: Susann Günther
    2020Z.E.R.V. (AT)TV-Serie, ARD [de], Degeto [de], MDR [de]Dustin LooseW&B Television GmbH & Co. KGKB: Silke Sommer
    2020Grand Jeté (AT)KinospielfilmIsabelle SteverBrave New Work GmbHKB: Waris Klampfer
    2020Blackout (AT)Miniserie, Joyn [de], SAT.1 [de]diverseW&B Television GmbH & Co. KGKB: Stephanie Rieß
    2020Wir, die Kinder (AT)KinospielfilmChristopher 'Bobby' RothArden Film GmbH [de]
    2020Lipstick on the Glass (AT)KinospielfilmKuba CzekajCentrala [pl]KB: Svenja Gassen
    2020Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution (AT)TV-Film, ARD [de], BR [de], Degeto [de], MDR [de]Andy FetscherUFA FictionKB: Saskia Richter-Haase
    2020Erzgebirgskrimi - Tödliches Spiel (AT)TV-Film (Reihe), ZDF [de]Ulrich ZrennerNFPKB: Dorothée Kriener
    2020Requiem für einen Freund (AT)TV-Film (Reihe), ZDF [de]Josef RusnakNetwork Movie Film- und Fernsehproduktion GmbHKB: Natascha Curtius-Noss
    2020LasVegas (AT)KinospielfilmKolja Maliksolo:film GmbH
    2020Ein Sommer in Antwerpen (AT)TV-Film (Reihe), ZDF [de]Ulrike HamacherNetwork Movie Film- und Fernsehproduktion GmbHKB: Stephanie Fürst
    2020Waldgericht - Ein Schwarzwaldkrimi (AT)TV-MehrteilerMarcus O. Rosenmüllerall-in-production GmbHKB: Mirjam Muschel
    2020Unter Freunden stirbt man nicht (AT)Miniserie, TVNOW [de], VOX [de]Felix StienzTresor TV Produktions GmbHKB: Anne Jendritzko
    2020Die Zeugen (AT)TV-SerieJörg LühdorffUFA FictionKB: Judith Holste
    2020SOKO WismarTV-Serie, ZDF [de]diverseCinecentrum Berlin Film- und Fernsehproduktion GmbH [de]KB: Ulla Gothe

    Mitarbeiter*innen

    Niederlassungen

    Firmendaten

    GeschäftsführerinSusanne Franke
    Firmengründung1907
    FirmengeschichteDie Theaterkunst ist seit ihrer Gründung 1907 ein international agierendes Unternehmen. Ausgehend vom Stammhaus in Berlin unterhielt das Unternehmen in den 1920er und Anfang der 1930er Jahre wechselnde Dependancen in Amsterdam, Stockholm, Kopenhagen, London und New York.

    Bereits ab 1910 wandte sich das Unternehmen unter ihrem Gründer Hermann J. Kaufmann auch dem Film zu. Die Theaterkunst stattete große Kinofilme der damaligen Zeit aus, u.a. die Ernst-Lubitsch-Filme wie DAS WEIB DES PHARAO von 1921 und Fritz Langs METROPOLIS (Weltkulturerbe) aus dem Jahr 1927, verschiedene Joe-May-Filme und Fred Niblos BEN HUR, 1926. Die Firma, mit zeitweise 200 bis 300 Mitarbeitern, unterhielt große Werkstätten wie Damenschneiderei, Herrenschneiderei, Stickerei, Putzabteilung, Schwertfegerei, Sattlerei, Stoff- und Requisitenmalerei, Hutmacherei, Tischlerei, Kettenpanzerfabrikation und Kaschierabteilung.

    1936 musste Hermann J. Kaufmann unter politischem Druck das Unternehmen an den schwedischen Zündholzkonzern Svenska Tändsticks Aktiebolaget (STAB) und an Adolph Nau, dem ehemaligen Generaldirektor der Deutschen Zündholzfabriken verkaufen. Unter ihren neuen Besitzern expandiert die Theaterkunst weiter. Nach dem Wiederaufbau in den 1950er Jahren, der Eröffnung einer Dependance in München und mit der Entstehung des Fernsehens entwickelten sich die Geschäfte in den 1960er und 1970er Jahren weiter aufwärts.

    1975 übernahmen leitende Angestellte die GmbH-Anteile des schwedischen Zündholzkonzerns. Seit Anfang der 1980er Jahre wurde das Angebot, durch den Aufbau des modernen Kostümfundus, ständig erweitert. Die Ausrichtung auf die moderne Film- und Fernsehindustrie wurde Anfang der 1990er Jahre durch die Eröffnung der Dependancen in Hamburg und Köln weiter verstärkt.

    In den 2000er Jahren konzentrierte sich die Theaterkunst wieder auf ihren Hauptstandort in Berlin und die großen nationalen und internationalen Filmproduktionen. 2007 widmete die Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen dem Unternehmen, anlässlich des 100. Geburtstages, die Sonderausstellung „Filmkostüme! Das Unternehmen Theaterkunst“. Gezeigt wurden Original-Filmkostüme, Fotos und Entwurfszeichnungen von den 1910er Jahren bis zum zeitgenössischen Film. Die Ausstellung wurde gemeinsam mit Theaterkunst konzipiert. Sie war in Berlin zu sehen und wurde in den folgenden Jahren auch in Hamburg, Hannover und Düsseldorf gezeigt.

    Berlin wurde in den Folgejahren immer wichtiger als Medienstandort und bevorzugter Drehort für internationale Produktionen. Ende 2013 wurde die Dependance in Hamburg geschlossen und über 25.000 Kostümteile und Accessoires in die deutschlandweit größte Kostümsammlung historischer und aktueller Filmkostüme integriert. Der Kostümbestand der Theaterkunst wird weiterhin durch Käufe von Sammlungen, Anfertigungen und Ankäufe von Produktionen erweitert.

    Auf Veränderungen am Markt reagierend eröffnet die Theaterkunst 2019 Dependancen in Köln und in Warschau, Polen. 2020 folgt eine weitere Dependance in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Das digitale Angebot wird um den Theaterkunst Showroom auf der Webseite erweitert. Kostüme, Uniformen, Accessoires und Schuhe in verschiedenen Ansichten geben einen Einblick in Qualität, Vielfalt und Umfang des einzigartigen Kostümfundus der Theaterkunst.
    Feste Mitarbeiter*innen19
    Verbände
    Unmittelbarer ArbeitsortHauptsitz: Berlin
    Niederlassungen: Warschau, Budapest, Berlin, Köln