bidl
TV-Film | 2005 | NDR [de] | Dokudrama | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn14.03.2005
Drehende18.04.2005
DrehorteHamburg u. Umgebung

Projektdaten

SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

Szenen

  • DIE NACHT DER GROßEN FLUT - R: Raymond Ley - 2005
  • DIE NACHT DER GROßEN FLUT - R: Raymond Ley - 2005 - NDR

Kurzinhalt


NDR © NDR/Cinecentrum



In der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 brechen in Hamburg völlig unerwartet die Deiche und überschwemmen einen Großteil der Stadt. Die Menschen werden im Schlaf von den eiskalten Wassermassen überrascht. So auch Familie Brandt: Gerade noch zu Besuch bei ihren Eltern, gehen sie spätabends bei strömendem Regen nach Hause. Mitten in der Nacht werden sie vom ins Haus eindringenden Wasser geweckt. Gerda Brandt, Hausfrau und Mutter, gelingt es sich mit ihrem 14-jährigen Sohn Fred und ihrer nur wenige Monate alten Tochter Bärbel auf das Dach eines Hauses zu retten. Während sie dort gemeinsam mit anderen Nachbarn auf Hilfe warten, müssen sie hilflos mit ansehen, wie ihre Tante schreiend in den Fluten ertrinkt. Christina Langer feiert am Abend des 16. Februars ihren sechsten Geburtstag. In derselben Nacht wird auch das Haus ihrer Eltern von den Fluten überschwemmt - das Ende einer unbeschwerten Kindheit. Werftarbeiter Horst Sahm verlässt wie so oft am Abend des 16. Februars seine Frau Anita und seine beiden Kinder Kai und Monika, um zur Nachtschicht zu gehen. Er ahnt nicht, dass er seine Familie nicht mehr lebend wieder sehen wird. Auch Helden gibt es in dieser Katastrophennacht: Gerd Piechowak rettet mit Mut und Eigeninitiative mehrere Menschen, die auf Dächern ausharren. In der Not hoffen die Hamburger auf ihren jungen Polizei- und Innensenator Helmut Schmidt, dem späteren Bundeskanzler, der sich in diesen Tagen beweisen muss. Er befiehlt, die Bundeswehr bei der zivilen Rettungsaktion einzusetzen - ein in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland bis dato einmaliger Vorgang!
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Christiane PaulGerda Brandt [HR]
 Ulrich TukurHelmut Schmidt [HR]
 Jacob WeigertHelmut Schöttner [HR]
 Rolf BachBäckergeselle [NR]
Benedikt BalthasarEinsatzoffizier [NR]
 Michael BenthinNachbar [NR]
 Willi GerkFred Brandt [NR]
Larissa HartmannChristina Langer [NR]
 Jan Peter HeyneBernhard Brandt [NR]
Ina HolstFrau Pichowiak [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungCasting DirectorHeta Mantscheff
DrehbuchDrehbuchautorRaymond Ley
FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführer Udo Röttger
KameraKameramann/DoP Jens Dittmar2nd Unit Kamera
KameraKameramann/DoPMartin Gressmann
Kamera2nd Unit Kameramann Alexander Palm
Kamera1. Kameraassistent Matthias Mertsch
Kamera2. Kameraassistent Michael Voigtländer
KameraStandfotografRomano Ruhnau
KamerabühneKamerabühne Andreas Frey

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Production Design / SzenenbildDekorationBauteam FilmsetsStudiobauten
Production Design / SzenenbildDekorationCinehands
Production Design / SzenenbildDekoration K&S-BauBaubühne für Aussenmotive
Production Design / SzenenbildRequisiten augenfischer MEDIENDESIGN | Sabine Zimmermann-NiebuhrGrafische Arbeiten
Production Design / SzenenbildRequisitenmotionTeamRequisitentransporte
Vor der KameraKomparsen/KleindarstellerCastingagentur Michael F. DammHistorisch
Vor der KameraStuntsDouble Action
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Raymond Ley2006Deutscher FernsehpreisBeste Dokumentationgewonnen

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
WiederholungDeutschlandNDR [de]Donnerstag, 13.12.2018 um 16:55 Uhr
ErstausstrahlungDeutschlandarteFreitag, 28.10.2005