Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Wie verführ´ ich meinen Ehemann (2006)

Arbeitstitel Doppelt liebt Man(n) besser
Sparte TV-Film
Regie Karola Hattop
Ausführende Produktion Dreamtool Entertainm...  
 
AuftragssenderSAT.1
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Jochen Horst  Paul  [HR]  
  Katharina Schubert  Marie / Isabelle  [HR]  
  Odine Johne  Lilly  [NR]  
  Marco Girnth  Robert  [NR]  
  Cornelia Gröschel  Jamie Henning  [NR]  
  Valérie Lillibeth  Monique  [NR]  
  Barbara Schöne  Edna  [NR]  
  George Tounas  Pfeifender Typ  [TR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Thomas Stromberger
  Szenenbildner  Björn Nowak Sat1
  Szenenbildassistent  Benedikt Herré
  Außenrequisiteurin  Panja Gawlitzek
  Außenrequisiteurin  Kobita Syed
  Innenrequisiteurin  Cathrin Pflugfelder
  Graphic Artist  Johannes Renz
  Requisitenfahrer  Volker (MINI) Marx Airstream
  Requisitenfahrer  Cornelius Gladewitz Zusatz
  Besetzung Casting Director  Nicole Fischer
  Filmgeschäftsführung Filmgeschäftsführerin  Corinna Wollmann
  Assistentin der Filmgeschäftsführung  Rose Wenninger
  Kamera Kameramann  Tomas Erhart
  1. Kameraassistent  Karsten Danch
  2. Kameraassistentin  Kristina Baltaci Super 16 mm
  Standfotograf  Ronny Lang
  Kamerabühne Kamerabühne  Harold Peter
  Kamerabühne  Harold Fidji Peter
  Kostüm Kostümbildnerin  Katrin Unterberger
  Kostümbildnerin  Monika Gebauer
  Kostümbildassistentin  Jessica Mayer
  Garderobiere  Manuela Bönecke
  Licht Oberbeleuchter  Peter Schöllhorn
  Best Boy  Stefan Bodenhaupt
  Beleuchter  Felix Kienzler
  Maske Maskenbildnerin  Jutta Waner
  Chefmaskenbildner  Ollie Tilly ab 07.11.06.
  Produktion Produktionsleiter  René Löw
  Produktionsassistentin  Ines Bauer
  Erste Aufnahmeleiterin  Katja Roesch
  Setaufnahmeleiter  Moritz Schreiner
  Assistentin der Set-AL  Silvia Schüle
  Set Runner  Leonie Kurz
  Produktionsfahrer  Alessandro Miraglia Produktionsfahrer
  Produktionspraktikant  Elias Heiduk
  Regie Regisseurin  Karola Hattop
  1. Regieassistent  Thomas Fluhr
  Continuity  Patricia Teichert
  Schnitt Editor  Karola Mittelstädt
  Schnittassistent  Vincent Muhsik
  Ton Filmtonmeister  Michael Diehl
  Filmtonassistent  Robin Hörrmann
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Christoph Oertel + O-Tonbearbeitung
  Supervising Sound Editor  Stephan Liepe
  Dialog Editor  Christoph Oertel

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Dreamtool Entertainment GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Requisiten   Der Findus, Requisiten- und Ko... 
  Produktion Produktionsservices   Feuer & Flamme GbR Catering & ... 
  Produktionsservices   Media Sue  MaGaMobil+Absperrung
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   bcasted - die Castingagentur

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Marie könnte eigentlich glücklich sein. Ihr Mann Paul, ein Bausachverständiger, ist treu und zuverlässig, ihre Zwillinge Jamie und Jonas sind fast erwachsen. Doch bei genauerer Betrachtung handelt es sich um einen ziemlich bequemen Mann und zwei reichlich verwöhnte Kinder.

Daran ist Marie nicht ganz unschuldig, hat sie die Familie doch in all den Jahren immer wie eine Glucke bemuttert. Natürlich liebt sie ihren Paul immer noch, doch immer öfter fragt sie sich, wo die Leidenschaft zwischen ihnen geblieben ist. Sieht er denn nicht, dass sie noch immer eine sehr attraktive Frau ist? Manchmal träumt sie von einem handfesten Streit mit Paul, um sich anschließend im Bett wieder zu versöhnen. Doch Maries erotische Phantasien bleiben schon viel zu lange unerfüllt.

Als sie ihren altem Schulfreund Robert trifft, mittlerweile ein angesehener Modefotograf, erkennt er sie erst gar nicht. Was ist bloß aus ihr geworden, der Klassenschönheit, die allen Jungs den Kopf verdrehte? Eine langweilige Hausfrau! Weiß sie noch, wie man einen Mann verführt?

In Roberts Maskenmobil verwandelt sich Marie mit edlem Make-up und einem eleganten Designerkleid in eine ausgesprochen sinnliche Frau - die Blicke der Männer bestätigen ihr das. Auch die Blicke ihres eigenen Göttergatten, den sie ausgerechnet jetzt auf der Straße trifft - an der Seite eines sehr gut aussehenden Mannes. Aus einer Laune heraus antwortet die aufgedonnerte Marie ihm mit französischem Akzent und gibt sich nicht zu erkennen. Beim Abendessen erzählt Paul von seiner seltsamen Begegnung.

Als er den Kindern gegenüber spöttelt, die Frau habe Marie zwar unglaublich geähnelt, sie sei nur viel sexyer gewesen, reift in ihr ein Plan, den sie mit tatkräftiger Hilfe von Pauls Sekretärin Edna auch in die Tat umsetzt. Am nächsten Tag wird Paul als Gutachter zu einem Haus bestellt - und trifft dort die verführerische Französin wieder, die sich ihm als "Isabelle Poirot" vorstellt.

Zwischen Marie, die ihrem stoffeligen Gatten eine Lektion erteilen will, und Paul, der sich von den Reizen der schönen "Doppelgängerin" magisch angezogen fühlt, beginnt ein erotisches Katz-und-Maus-Spiel. Paul ist sich nicht sicher, ob Marie ihm da nicht einen Streich spielt. Aber jedes Mal, wenn er direkt er nach seinen Treffen mit "Isabelle" nach Hause rast, ist Marie schon da. Kann es sein, dass diese attraktive "zweite Marie" wirklich existiert? Während Paul - auch, um endlich Gewissheit zu erlangen - bei Isabelle aufs Ganze geht, plagen Marie schon bald Eifersucht und Zweifel an ihrer "tollen" Idee.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 13.03.2006 SAT.1

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 31.10.2006 bis 01.12.2006
  Drehort/e Stuttgart / Esslingen
  Förderungen Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Bildnegativmaterial Super 16
  Farbe/SW Farbe