poster

Ein Leben lang kurze Hosen tragen

  • The Child I Never Was (Internationaler Titel)
Kinospielfilm | 2002 | Arthouse, Biografie, Dokudrama, Drama, Historisch, Jugend, Schwul/Lesbisch, Sozialdrama | Deutschland

Drehdaten

Drehtage21
DrehorteKöln + Umgebung

Projektdaten

Budget1.5 Mio DM
Filmförderungen
Lauflänge83'
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialSuper 16
Bildpositivmaterial35mm

Kurzinhalt

In den Jahren 1962 bis 1966 entführte, missbrauchte und tötete der Metzgergehilfe Jürgen Bartsch im Ruhrgebiet vier halbwüchsige Jungen. Bei seinem ersten Mord war er 15 Jahre alt und 19, als man ihn fasste.

Bartsch fesselnde Beichte während einer Therapiesitzung 1972 in der Landesheilanstalt Eickelborn bildet den Rahmen für szenische Rückblenden, die die Morde und seinen Lebensweg nachzeichnen - eine Reise in die Abgründe einer kranken und geschundenen Seele. Bartschs kaltherzige und strenge Adoptiveltern, die unmenschlichen Erziehungsmethoden, unter denen er in einem katholischen Internat zu leiden hatte, der Moment, als ihm klar wurde, dass er sich von kleinen Jungen sexuell angezogen fühlte, seine Sehnsucht niemals erwachsen zu werden - Schlüsselerlebnisse und Mosaiksteine, die den jungen Jürgen zur „Bestie von Langenberg“ machen sollten, wie die Presse ihn später titulierte.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Tobias SchenkeJürgen Bartsch (Älter) [HR]
 Sebastian UrzendowskyJürgen Bartsch (Jünger) [HR]
 Felix Boldletztes Opfer [NR]
 Walter GontermannGerhard Bartsch [NR]
Jürgen Christoph KamckePater Seidlitz [NR]
Roland RiebelingKaplan Herles [NR]
 Sebastian RügerJunger Diakon [NR]
 Stephan SzászJunger Priester [NR]
 Ulrike BliefertGertrud Bartsch
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungKomparsen-, KleindarstellercastingTanja Schwichtenberg
DrehbuchDrehbuchautor Kai S. Pieck
DrehbuchVorlagePaul Moor
FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführerinKlaudia Sennegri
KameraKameramann/DoPEgon Werdin
Kamera1. KameraassistentTony HofmannA Kamera
Kamera2. Kameraassistentin Saskia Uppenkamp
KamerabühneKamerabühne Maike Maier
KostümKostümbildnerin Anne Jendritzkohistorisch:60 iger- 70 iger Jahre
KostümGarderobiereBarbara Neubauer

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
LichtBeleuchtung und Zubehör Maier Bros. GmbH
ProduktionProduktionsservicesMama-Filmcatering, Manuela Marth
ProduktionProduktionsservicesService-Team-DroßardToilettenwagen
VFX / PostproduktionTon (Postproduktion) Torus GmbH
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Kai S. Pieck2002Kinofest LünenBerndt Media-Preisgewonnen
Egon Werdin2003Deutscher Kamera-PreisBeste Kamera Kinofilmnominiert
 Kai S. Pieck2003Cinénygma LuxemburgPublikumspreisnominiert
 Kai S. Pieck2003Image+Nation Festival MontréalHonorary Mention der Jurygewonnen
 Kai S. Pieck2003San Francisco Int. Lesbian & Gay Film FestivalLevis First Feature Awardgewonnen
 Ingo Ehrlich2003Deutscher KamerapreisBester Schnitt-Spielfilmgewonnen
 Kai S. Pieck2004Torino Int. Gay & Lesbian Film FestivalJury Special Awardgewonnen
 Kai S. Pieck2004Jupiter AwardBester TV-Filmnominiert

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Dienstag, 09.09.2003
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 19.08.2004