Dokumentarfilm | 2015 | arte, ZDF [de] | Deutschland

    Kurzinhalt

    Der Film holt Peter Tschaikowsky auf radikale Weise in die Gegenwart und zeichnet ein emotionsgeladenes Psychogramm des berühmtesten Komponisten Russlands. Tschaikowskys Verhängnis, als Schwuler einem homophoben Umfeld ausgeliefert zu sein, rückt dabei in aktuelle Nähe. Darüber hinaus treten im Film namhafte internationale Künstler und Experten auf und offenbaren ihren sehr persönlichen Zugang zu Tschaikowsky und seiner Musik. (http://www.gebrueder-beetz.de/produktionen/tschaikowsky-bekenntnisse-eines-komponisten)
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchUntertitel Übersetzung Alex RossDE -> EN (über Dubdolls)
    KameraKamerafrau/DoP Beatrice Albrecht
    Kamera1. Kameraassistent Falco Seliger
    MaskeMaskenbildnerin Hanna Riehm
    ProduktionHerstellungsleiterin (Line Producerin)Kathrin Isberner
    ProduktionProduktionsassistentin Anique Roelfsema
    RegieRegisseurRalf Pleger
    Weitere CrewSubtitles Spotter Alex Ross

    Facilities

    Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
    VFX / PostproduktionTon (Postproduktion) Studio MitteMischung
    VFX / PostproduktionUntertitel / Audiodeskription DubdollsSubtitling DEU > ENG

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandarteMittwoch, 03.06.2015