Stille Nacht, Anlage B

  • - (Internationaler Titel)
Kurzspielfilm | 2003 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage8
DrehorteStuttgart, Ludwigsburg

Projektdaten

Lauflänge25 min.
SeitenverhältnisTV 4:3 (1 : 1,33)
Bildnegativmaterial16mm
TonformatStereo

Kurzinhalt

In dem Dörfchen Himmelpforten steht ein Postamt, in dem zur Weihnachtszeit kindliche Wunschzettel beantwortet werden.
Der alternde Postbeamte Knoll liebt seinen Job, obwohl seine Arbeit alles andere als kreativ ist, denn die Briefe der Kinder werden laut Richtlinie mit emotionslosen Formularen beantwortet.
Eines Tages bekommt Knoll einen Drohbrief eines kleinen Jungen, der die Nase von den Antwort-Formularen voll hat. Der kleine Conrad verlangt unter Androhung schlimmer Konsequenzen, eine vom Weihnachtsmann persönlich verfasste Antwort. Nachdem in den weihnachtlichen Richtlinien kein Lösungsvorschlag für den Umgang mit Drohbriefen zu finden ist, verfasst Knoll nach langem Überlegen und unter dem Druck weiterer Drohbriefe, verbotener Weise im Namen des Weihnachtsmannes eine persönliche Antwort.
Das Dankesschreiben des Jungen ermutigt Knoll, auch anderen Kindern zu schreiben. Knoll wird zum Star der Kinder.
Doch einem gefällt das gar nicht...
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Burghart KlaußnerKnoll [HR]
 Frederike BohrKarla [NR]
 Alexander KierschPolaszek [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
LichtOberbeleuchterin Julia Baumann [1]
ProducerProducerMartin Liebig
Production Design / SzenenbildSzenenbildnerin Stephanie Strecker
Production Design / SzenenbildSzenenbildner Steffen Staudenmaier
RegieRegisseurAndreas 'Titus Twister' Gust
SchnittEditorinDorothee Broeckelmann

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandHR [de]Dienstag, 23.12.2003