Poster
Kurzspielfilm | 2020 | Kunst | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn14.01.2020
Drehende20.01.2020
DrehorteNürnberg, Fürth

Projektdaten

Lauflänge15'

Kurzinhalt

Der Film erzählt von der wahllosen Suche nach Erfüllung in unserer postreligiösen Gesellschaft. Wir bewegen uns zwischen albtraumhafter Verzerrung und albtraumhafter Realtiät.V., der Hauptcharakter, wird getrieben von einem mutierenden, abstrakten Ziel. Diese stetige Wandlung soll den Betrachter auf ein ebenso -Inneres wankendes Schiff versetzen.V. kämpft ungeduldig darum, voran zu kommen, ohne recht zu wissen, warum. Dabei werden die Hindernisse in seinem Weg immer undurchsichtiger und seltsamer, ebenso wie die Welt, durch die er sich bewegt.Jeder der Räume, die V. durchläuft, stellt dabei verschiedene Aspekte seiner Suche dar. Wir leben in einer Generation die extrem viele Geschichten/ Storytelling in Medien kosumiert, die unsere Erwartungen an die Welt formen. Unterbewusst glauben wir, dass sich unser Leben wie eine Geschichte entfalten wird: Wir haben eine Aufgabe oder ein Ziel das wir mit aller Kraft verfolgen und wenn wir es erreichen, leben wir „Glücklich bis an unser Lebensende“. Dadurch wachsen wir mit einem verzerrten Weltbild auf, dass dann im Erwachsenenalter mit einer unspektakulären Wirklichkeit zusammenstößt. Diese Einstellung wird durch unseren Hauptcharacter V. repräsentiert, der trotz großer Probleme, sein vages und mutierendes Ziel weiterverfolgt.Er spiegelt die Ohnmacht gegenüber einem undurchsichtigen und undurchdringlichen System einer anderer Generation wieder, in das wir unvorbereitet geworfen werden und dem wir machtlos ausgeliefert sind.Er stellt den Versuch dar, sich in einer zufälligen und sinnentleerten Welt selbst einen Sinn zu geben – sich mit aller Kraft und ohne Rücksicht auf Verluste einen Platz auf dieser Bühne zu sichern.Wir wollen die Idee hinterfragen, dass ein Leben nur lebenswert ist, wenn es auf etwas hin arbeitet.

Ist es möglich, in einer morbiden Gesellschaft gesund zu sein?
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Stephanie EngelPetra [HR]
Ole EisfeldMartin [HR]
Marc BoutterV. [HR]
Anna KlimovitskayaFrau im blauen Kleid [HR]
David SchirmerMann2 [TR]