Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Verhört (2005)

Arbeitstitel BG-Aktion www.jugend-will-sich-er-leben.de
Sparte Kurzspielfilm
Regie Thomas Plonsker
Ausführende Produktion Plonsker Media GmbH
 
ProduktionslandDeutschland
GenreGesundheit

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Arben Biba  Alex  [HR]  
  Nic Flocken  Christian  [HR]  
  Henrike von Kuick  Birgit  [HR]  
  Detlef Behr  HNO-Arzt  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Regie Regisseur  Thomas Plonsker
  Schnitt Editor  Michael Preßer
  Ton Filmtonmeister  Alexander Theodossiadis
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Alexander Theodossiadis

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Plonsker Media GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ton Equipment   Intex Digital Sound

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Thomas Plonsker2005Master of ExcellenceSchulungsfilmgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Auszubildenden Alex, Birgit und Chris verbindet im Film "ver-hört!" eine enge Freundschaft. Ob im Fußballstadion oder in der Disko. Sie verstehen sich gut, verbringen viel Zeit miteinander.
Alex lernt einen metallverarbeitenden Beruf. Er hat seine Ausbildung im Griff, ist anerkannt bei Kollegen und Vorgesetzten.
Birgit steht kurz vor ihrer Abschlussprüfung als Bürokauffrau. Sie hat Probleme: Der Stress ist enorm - Fehler häufen sich und die Furcht vor einer schlechten Beurteilung führt letztendlich zu einem Hautausschlag. In ihrem Büro ist es einfach viel zu laut, um sich vernünftig konzentrieren zu können.
Chris hat mit Lärm auf den ersten Blick gar kein Problem: Sein voll aufgedrehter MP3-Player übertönt alle lästigen Umgebungsgeräusche - und seinen Tinnitus.
Im Verlauf des Films stellt sich jedoch heraus, wie geschädigt Chris' Gehör bereits ist: Er versteht einfach nicht mehr richtig, was zu einigen Missverständnissen zwischen den Protagonisten führt.
Bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Und nachdem Alex einen Kurzurlaub für Chris bucht, den der sich gar nicht leisten kann, treffen sich die drei Protagonisten schließlich vor Gericht wieder.
Das "Happy-End", bei dem alle drei sich offensichtlich versöhnt haben, dient dem Motivationscharakter des Films: Chris' wird trotz seines Handicaps nicht ausgeschlossen.
Dabei wird eine Hörschädigung jedoch keinesfalls verharmlost: Die verheerende Diagnose Chris' Arzt ist eindeutig. Und Anton reißt in den letzten Sekunden des Films Chris den mp3-Player vom Kopf, den dieser trotz allem schon wieder aufsetzten will.



Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 10
  Drehort/e Ludwigshafen
  Lauflänge 10
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 4:3 (1 : 1,33)
  Bildnegativmaterial Digital Betacam
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Begleitende Aktionsseitehttp://www.jwsl.de
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte