Und ich lieb Dich doch!

  • Liebe ist (k)ein komisches Wort (Arbeitstitel)
TV-Film | 2004 | ZDF [de] | Drama | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn05.10.2004
Drehende10.11.2004

Kurzinhalt

Helen (36) betreibt einen Buchladen ausschließlich für Liebesromane. Doch der Glaube an die große Liebe wurde ihr von ihrem Ex-Mann Robert (36), einem erfolgreichen Scheidungsanwalt, geraubt. Bei der Scheidung wurde Helen ihre Tochter Fanny (16) und ein Ferienhaus in den Bergen zugesprochen – an beiden hängt Robert bis heute. Er würde seine Tochter gerne öfter sehen, betont aber, keine Gefühle mehr für seine Ex-Frau zu haben.
Als sich Helen mit ihrer pubertierenden Tochter über deren Liebesleben unterhält, erfährt sie, dass Fanny unbedingt mit dem Sex bis zur Ehe warten möchte. Aus Angst, Fanny könnte das Leben der Mutter wiederholen – "jung heiraten und Kinder kriegen" – spricht Helen mit Robert. Auch er ist von Fannys Liebesvorstellungen nicht begeistert, zumal er nach seiner Ehe sehr freizügig gelebt hat. Helen und Robert beschließen, ein "Familienwochenende" im Ferienhaus zu verbringen...
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Christina PlateHelen [HR]
Erol SanderRobert [HR]
Kathrin AckermannRebekka Zimmermann [NR]
Cay HelmichFreundin der hauptrolle [NR]
Astrid PosnerKatrin [NR]

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
ProduktionsservicesMirus Filmservice [de]

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandZDF [de]Sonntag, 23.04.2006