Hotel Auschwitz

  • Hotel O. Ein Sommer nahe bei Krakau (Arbeitstitel)
Kinospielfilm | 2015-2018 | Tragikomödie | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn03.07.2015
Drehende30.08.2015
Drehtage32
DrehorteBerlin, Brandenburg, Polen

Projektdaten

BudgetDrehzeit 2015-2017
Lauflänge75 Min

Kurzinhalt

SYNOPSIS
Martin, karrierebesessener Theaterregisseur, inszeniert “Die Ermittlung” von Peter Weiss. Er unternimmt mit seinen Darstellern und dem Regieassistenten eine Recherchereise nach Auschwitz. Doch neben dem großen Thema verfolgen alle ihre eigenen, privaten Ziele. Als die polnisch-jüdische Trashikone Goska ins Geschehen einsteigt, eskaliert die Situation.
Eine sehr schwarze Komödie.
PRESSENOTIZ
"Hotel Auschwitz” desavouiert eine Theatergruppe, die im Angesicht des ehemals größten Vernichtungslagers der Welt an sich selbst scheitert. Es ist eine bitterböse Komödie über Karrierestreben, Begehren, Abhängigkeit und das (Un)politische im Privaten. Schonungslos präzise erzählt der Film mit schwarzem Humor und überwältigender Nähe zu den Figuren von Machtmechanismen im Kulturbetrieb und von der Unmöglichkeit, der deutschen Vergangenheit im Holocaust angemessen zu begegnen. Idee, Konzept und Drehbuch stammen von Cornelius Schwalm, der auch als Schauspieler mitwirkt. Bei der Arbeit am Skript unterstützte ihn die Autorin Christiane Lilge. In die fiktive Geschichte flossen eigene Erfahrungen der SchauspielerInnen ein, die auch zahlreiche Dialoge entwickelten. Menschen und Gegebenheiten in Auschwitz wurden dokumentarisch in die Arbeit aufgenommen. Der Film wurde unabhängig von institutioneller Förderung von Katharina Bellena CollaboratorsFilms und Cornelius Schwalm MariaKron produziert. Er wird getragen von einem idealistischen, engagierten Team in allen Departments.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Franziska PetriSabine [HR]
 Cornelius SchwalmMartin [HR]
 Patrick von BlumeHolger [HR]
 Katharina Bellena
Goska Traut [HR]
 Oli BigalkeBronski [HR]
Jörg KleemannMatti [NR]
Verena UnbehaunLeitende Dramaturgin [NR]
 Harald SieblerIntendant [NR]
 Christian AhlersChristian [NR]
 Toni JessenToni [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorCornelius Schwalm
DrehbuchCo-AutorinChristiane Lilge
DrehbuchIdeeCornelius Schwalm
DrehbuchTreatmentlinerMonika Schmid
DrehbuchDramaturgin,Script ConsultantFranziska Petri
DrehbuchDrehbuch- StoffentwicklungKatharina Bellenain Zusammenarbeit mit dem Ensemble
KameraKamerafrau/DoPBirgit Möller
KameraKameramann/DoP Florian Lampersberger
Kamera2nd Unit Kameramann Markus KlothCanon 5DM3
KostümSFX KostümTineola Design

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
 aug&ohr medienFilm Festival Agency
deja vu Film UG
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Cornelius Schwalm2018Achtung Berlin [de]Wettbewerbnominiert
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 17.01.2019