Die Hexenjäger von Trier

  • The Witch-Hunters of Trier (Internationaler Titel)
Dokumentarfilm | 2001

Projektdaten

Lauflänge45
BildnegativmaterialBetacam SP/SX
TonformatDolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)

    Kurzinhalt

    Der Hexenwahn ist nicht etwa ein düsteres Kapitel des Mittelalters, sondern prägte vor allem das 16. und 17. Jahrhundert in Deutschland. Hunderttausende Männer und vor allem Frauen wurden zu Sündenböcken für Armut, Missernten und sozialen Konflikten stigmatisiert und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Die Spieldokumentation sucht nach den politischen, religiösen und menschlichen Ursachen für diesen grausamen Wahn. Im Zentrum steht dabei der rücksichtslose Inquisitor „Inquisitoris” und der Jesuitenpater Friedrich Spee, die beide in Trier, der Hochburg der europäischen Hexenverfolgung, lebten. Am Beispiel historischer Prozessakten werden Schicksale von als Hexen angeklagten Menschen rekonstruiert.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP Frank Bergfeld
    KostümSchneiderin Ulrike DialloMitarbeit in Werkstatt
    RegieRegisseurWilfried Hauke
    SchnittEditorMichael Schlatow

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Nordlicht Film Media Kompakt GmbH