Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Die Tamisdat-Connection ... oder wie der Archipel Gulag in den Westen kam (1994)

Fremdsprachiger TitelTamisdat-Samisdat
Sparte Dokumentarfilm
Regie Heinrich Billstein
Ausführende Produktion Pickup Medien GmbH
 
Auftragssenderarte, WDR
ProduktionslandDeutschland, Russland
GenreKultur

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Efim Etkin  Zeitzeuge  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Volker Noack
  Regie Regisseur  Heinrich Billstein
  Schnitt Editor  Martin Schomers

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Pickup Medien GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Im Februar 1974 wird der russische Literatur-Nobelpreisträger Alexander Solschenizyn nach seiner Verhaftung durch die sowjetischen Behörden ausgebürgert und kommt zunächst bei seinem Freund Heinrich Böll unter. Wenige Wochen zuvor hat er sein Buch "Archipel Gulag", eine enthüllende Dokumentation über das Terrorsystem der sowjetischen Straflager, durch Kontaktpersonen in den Westen geschmuggelt und in einem so genannten "Dort-Verlag" veröffentlicht, auf russisch "Tamisdat".

Solschenizyn hat die "Flucht" seines Buches bis ins Detail geplant, sein prominentester Helfer war Heinrich Böll.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe