Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Zentralbahnhof (2012-2013)

Fremdsprachiger TitelCentral Station
Sparte Kurzspielfilm
Regie Felix Ehlert
Ausführende Produktion Felix Ehlert Produkt...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreLiteraturverfilmung

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Christian Harting  Jemand  [HR]  
  Sibylle Brandl  Freundin  [NR]  
  Hertha Georg  Nachbarin  [NR]  
  Michael Kehr  Erster Freund  [NR]  
  Reiner Wagner  Anwalt  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Jan Jungwirth ,Red Scarlet
  1. Kameraassistent  Maximilian Scholz
  1. Kameraassistentin  Katharina Nagler
  2. Kameraassistentin  Christine Wetzel
  Kostüm Kostümbildnerin  Tatjana Reeh
  Licht Oberbeleuchter  Nils Künstler
  Beleuchter  Sascha Heyden
  Beleuchter  Ben Schneider
  Maske Maskenbildner  Dennis Alt
  Produktion Produktionsleiter  Felix Ehlert
  Produktionsassistentin  Katharina Nagler
  Setaufnahmeleiterin  Wiebke Neumann
  Regie Regisseur  Felix Ehlert
  1. Regieassistent  Karl-Leontin Beger
  Continuity  Marc von Wensiersky
  Schnitt Editor  Felix Ehlert
  Editor  Jan Gadermann
  Schnittassistentin  Wiebke Neumann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Daidalos PiP
  Felix Ehlert Produktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
›Zentralbahnhof‹ ist die Kurzfilmfassung der gleichnamigen Geschichte des vielfach preisgekrönten Autors Günter Kunert. Sie erzählt die Geschichte eines nur als ›Jemand‹ bezeichneten Mannes, der eines Morgens einen Brief in seiner Wohnung vorfindet, der ihn auffordert, sich in einer Toilettenkabine des örtlichen Bahnhofs zu seiner Hinrichtung einzufinden. Weder seine Freunde noch ein konsultierter Anwalt können ihm in dieser Situation helfen – zweiter vermutet einen Tippfehler und rät, den Termin wahrzunehmen, »um Repressalien auszuweichen«. Nachts wachliegend, neidisch einer Fliege lauschend, überkommt den Mann Angst. Erfolglos klingelt er bei einem Nachbarn. So macht er sich am vorgeschriebenen Tag auf den Weg zum Zentralbahnhof, wo ihn Optimismus überkommt: Es wird ein Druckfehler gewesen sein. Er betritt die Kabine und – wird einige Zeit später tot von dort entfernt. Kunert schließt mit der Feststellung, über den Bahnhof wisse jeder, »dass ihn weder ein Zug jemals erreicht noch verlassen hatte, obwohl oft über seinem Dach der Rauch angeblicher Lokomotiven hing«. (Q: http://zentralbahnhof.wordpress.com/)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge ca. 9 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe