Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Spiegel TV Reportage - Ammanns Tierleben. Ein Artenschützer in Afrika (2010)

Sparte Reportage (Reihe)
Regie Thilo Thielke
Ausführende Produktion Spiegel TV GmbH
 
AuftragssenderSAT.1
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Jochen Blum
  Regie Regisseur  Thilo Thielke
  Schnitt Editor  Ute Kampmann + 2014 "Illegaler Tierhandel"

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Spiegel TV GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Vor dreißig Jahren zog der Schweizer Karl Ammann mit seiner amerikanischen Frau Kathrine in den afrikanischen Busch. Hier glaubte er, das Paradies gefunden zu haben: endlose Savannen, gewaltige Elefantenherden, ein Leben jenseits der Zivilisation.

Mit der Kamera durchstreifte Ammann die Weite des Kontinents. Er wurde einer der bekanntesten Tierfotografen Afrikas, veröffentlichte Bildbände über Geparden, Menschenaffen, die Massai Mara. Dann machte er im Kongo eine grausige Entdeckung: Massenhaft werden im Regenwald Gorillas und Schimpansen abgeschlachtet, um die lokalen Fleischmärkte zu beliefern.

Die Entdeckung veränderte Ammanns Leben. Aus dem Tierfotografen wurde ein Artenschützer. Ammanns anklagende Bilder gingen um die Welt. Schnell kam er auch der internationalen Tiermafia auf die Spur.

SPIEGEL-Korrespondent Thilo Thielke begleitete Ammann bei seinem einsamen Kampf in die verlorenen Tierparadiese Afrikas und auf die riesigen südostasiatischen Tiermärkte, wo besonders schlimme Zustände herrschen. In der chinesischen Medizin werden Tigern, seltenen Schwarzbären und Schlangen Heilkräfte zugesprochen. Zu Pulver zermahlen werden ihre letzten Exemplare jetzt ins Reich der Mitte geschafft. Ist der Kampf um die Arten bereits verloren? "Noch nie sah es für die Tierwelt so schlimm aus, China ist eine Riesengefahr", sagt Ammann. Aufgeben wird er aber nicht.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 17.05.2010 SAT.1

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 10
  Drehort/e Kenia, Laos
  Lauflänge 30`
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Tonformat Mono
  Farbe/SW Farbe