Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Von den Sockeln - Zehn neue Länder (2004 | Folgen 1 - 10)

Sparte Dokuserie
Weitere Produktionsjahre 2004 - Übersicht
Regie diverse
Ausführende Produktion LOOKS Filmproduktion...  
 
Auftragssenderarte, RBB

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Producer Produzent  Gunnar Dedio
  Executive Producer  Martina Haubrich
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Marco Voss
  Regie Regisseur  Marius Ivaskevicius
  Regisseur  Viesturs Kairiss
  Regisseurin  Marie Lamarre
  Regisseur  Andri Luup
  Regisseur  Valdas Navasaitis
  Regisseur  Kenneth Scicluna
  Regisseur  Ferenc Török
  Regisseur  Piotr Trzaskalski
  Schnitt VFX Editor  Robert Handrick Avid DS
  VFX Editor  Roland Possehl

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  LOOKS Filmproduktionen GmbH  DVD im Handel, bei Polyband erschie...

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Zehn junge, vielversprechende Regisseure aus den neuen EU-Ländern erzählen Geschichten und portraitieren ihr Land über ein Denkmal. Manche der Monumente sind altehrwürdig, andere gibt es nicht einmal. Zehn packende, persönliche Filme. Auf die zehn Länder kommt viel Neues zu. Deshalb müssen die alten, sinnstiftenden Skulpturen runter vom Sockel. Aber nicht überall. Einmal reicht es, wenn ein Denkmal einfach neu enthüllt wird. So geschehen in Budapest. Ein simples weißes Laken genügte, um den Geist des Kommunismus auszutreiben. Leere Sockel stellen unbequeme Fragen. Warum? Wer kommt jetzt? Vielleicht die Bürger selbst. Das »Denkmal für die Einwohner von Lodz zum Wechsel der Jahrtausende« ist eine gepflasterte Straße. Jeder, der wollte, ließ seinen Namen in einen Stein gravieren. Alle Denkmäler bergen Geschichten. Sie sind Teil eines Landes, Teil der Lebensgeschichte der Menschen. Sie sind Symbole, Erinnerungen, Treffpunkte oder Wegweiser. Skurrile Überbleibsel, die die Hoffnung von damals mit ins Morgen nehmen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge Episode 26'
  Teile von/bis 1 - 10
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe