Kurzspielfilm | 2009

Drehdaten

Drehtage4

Projektdaten

Lauflänge12
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialHDV
TonformatStereo

Kurzinhalt

Jonas ist gerade aus dem Gefängnis entlassen worden. Sein Sozialarbeiter Karsten hat ihm eine Wegbeschreibung zu seinem Büro gegeben. Doch Jonas entscheidet sich nicht direkt zu ihm zu gehen und seine Hilfe anzunehmen.
Er irrt durch die Stadt und merkt wie fremd er sich „draußen“ fühlt. Unterwegs trifft er Frankie, einen alten Kumpel, der ihn in seine Wohnung einlädt. Jonas will aber erst einmal seine Eltern besuchen. Obwohl er seit seiner Verurteilung keinen Kontakt mehr zu ihnen hatte. An der Türschwelle entscheidet er sich dann aber aus Angst vor Zurückweisung um. Was er nicht weiß ist, dass Karsten mittlerweile mit seiner Mutter telefoniert hat, die Interesse an Kontakt zu ihm zeigt.
Einsam entscheidet Jonas sich zu Frankie zu gehen. Bei diesem hat sich kaum etwas verändert. Er dealt immernoch und führt dasselbe Leben. Jonas merkt, dass er sich verändert hat und dort nicht mehr reinpasst. Er muss sich nun entscheiden...
Im Endeffekt entschließt er sich doch noch Karsten im Büro aufzusuchen. Dieser macht gerade Feierabend. Jonas schafft es noch so eben und trifft Karsten noch auf dem Flur.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Ron HolzschuhKarsten [HR]
Kai WißnerJonas [HR]
 Gregor SchlattmannFrankie [NR]
Otmar HitzelbergerWachmann [NR]
 Anton WeberAlex [NR]