Herbstgold Filmplakat | © Neue Visionen Filmverleih

Herbstgold

  • Autumn Gold (Internationaler Titel)
Dokumentarfilm | 2009 | arte, NDR [de], WDR [de] | Gesellschaft, Sport | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn01.05.2009
Drehende31.12.2009
DrehorteDeutschland, Italien, Irland, Schweden, Tschechien, Österreich

Projektdaten

Filmförderungen
Lauflänge52'/90'
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialXDCam
Bildpositivmaterial35mm
TonformatDolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)

Kurzinhalt

Herbstgold erzählt die lebensbejahende Geschichte von fünf Leichtathleten, die sich auf eine Weltmeisterschaft vorbereiten. Ihre größte Herausforderung ist das Alter: Die potentiellen Weltmeister sind zwischen 80 und 100 Jahre alt. Mit Ehrgeiz und Humor trotzen sie der eigenen Vergänglichkeit. Auf der Zielgeraden des Lebens wollen es die greisen Sportler noch einmal wissen und geben alles für die Goldmedaille in Finnland. Ihr Motto: „Kopfstand statt Ruhestand! Ausruhen können wir uns nach dem Tod.“ Alfred, der 100-jährige Diskuswerfer aus Wien und ein passionierter Aktzeichner, lässt sich ein halbes Jahr vor der WM ein künstliches Kniegelenk einsetzen. Denn er will „irgendwie weitermachen“ und fühlt sich zu jung für den Ruhestand. Doch wird er bis zum Wettkampf wieder auf den Beinen stehen? Jiří, der 82-jährige Hochspringer aus Tschechien, trainiert seine Ausdauer beim Treppenlauf im Plattenbau. Der ehemalige Pferdezüchter träumt davon, noch einmal die 1-Meter-Marke zu knacken. Seine Frau massiert den buckligen Rücken und mahnt: „Sei vorsichtig, Du musst doch kein Held mehr sein!“ Ilse, die 85-jährige Kugelstoßerin aus Kiel, läuft zu neuer Hochform auf, seitdem ihr Mann verstorben ist und sie ein neues Leben in der neuen Stadt begonnen hat; Herbert (93) aus Stockholm rennt gegen die Einsamkeit an und vermisst „das Sexuelle“ in seinem Witwerleben; und Gabre aus Italien verkündet mit halbgespielter Empörung, dass sie niemandem ihr Alter verrät, bis eine Sportskameradin sie aus Versehen vor laufender Kamera outet. Es ist ein Wettkampf gegen das Alter und andere kleine Hindernisse. Sie wollen noch ein letztes Mal auf dem Treppchen stehen oder einfach nur dabei sein. Wer wird in Finnland ankommen? Wer wird sich in Würde zurückziehen? Wer wird verbittert bis zum Ende kämpfen? Eine Geschichte vom Verlieren und Gewinnen, von Rückschlägen und großen Triumphen. Herbstgold ist eine Hommage an das Leben, wie es sein kann: nicht glatt und faltenfrei, aber voller Humor und Willenskraft.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Gabre GabricAs herself [HR]
Hebert LiedtkeAs himself [HR]
Ilse PleugerAs herself [HR]
Alfred ProkschAs himself [HR]
Jiří SoukupAs himself [HR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautor Jan Tenhaven
DrehbuchRecherche AssistentinJulia Schneeweiß
FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführerinDaniela Schöne
KameraKameramann/DoPMarcus Winterbauer
KameraKameramann/DoP Martin Langner
KameraHighspeed Operator Thomas Eirich-SchneiderHighspeedkameramann
KameraHighspeed OperatorRene Heinritz
Kamera1. Kameraassistent Thomas Eirich-SchneiderDreh Finnland
MusikPro Tools Operator Florian SchneeweißKino Mischung
ProducerProduzentChristian Beetz

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
VFX / PostproduktionTon (Postproduktion) BASIS Berlin Postproduktion GmbH
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Jan Tenhaven2010Hot Docs Intl Canadian Documentary Festival [ca]Top Ten Audience Favouritesgewonnen
 Jan Tenhaven2010Hot Docs Intl Canadian Documentary Festival [ca]Filmmaker Awardgewonnen
 Jan Tenhaven2010GZ DOC – Guangzhou International Documentary FilmGrand Prize of the Jurygewonnen
 Jan Tenhaven2010Berlin & Beyond Film Festival San FranciscoAudience Award Best Documentarygewonnen
 Jan Tenhaven2010IDFA Int. Documentary FF Amsterdam [nl]Doc U Award (Youth Jury)gewonnen
Marcus Winterbauer2011Deutscher Kamerapreis 2011Dokumentarfilm / Dokudramanominiert
Christian Beetz2011Deutscher Dokumentarfilmpreis 2011Dokumentarfilmnominiert
 Jan Tenhaven2011Deutscher Dokumentarfilmpreis 2011Dokumentarfilmnominiert
 Jan Tenhaven2011One World International Human Rights Documentary FAudience Awardgewonnen
 Jan Tenhaven2011Verzio Human Rights Film Festival Budapest [hu]Audience Awardgewonnen
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartÖsterreichFreitag, 10.09.2010
KinostartDeutschlandDonnerstag, 08.07.2010