Dokumentarfilm | 1996 | ORF [at] | Dokutainment | Österreich

Projektdaten

Lauflänge49 Min

    Kurzinhalt

    Der Gambianer Lamin, 30 Jahre, vom Stamme der Madinka, ist ein Wanderer zwischen zwei Welten. Als ältester Sohn muß er für die große Familie seines Vaters aufkommen. Er arbeitet im besten Hotel des Landes, öffnet für Touristen jeden Abend Champagnerflaschen, die so viel kosten, wie er im ganzen Monat verdient. Luxus im Hotel, Armut in seinem Dorf. Moschee, Hafen, Fischräucherei - der Film erzählt von den kargen Lebensbedingungen der Dorfbewohner. Irgendwann wenn Lamin genug Champagnerflaschen geöffnet hat, wird er sich ein Haus bauen können auf seinem zugewachsenen Gartengrundstück, gleich neben den Grapefruitbaum.
    (Quelle: artechock.de)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    We and You Filmproduktion [de]