Reportage | 2013 | arte | Deutschland

    Kurzinhalt

    Im Jahr 2050 wird voraussichtlich drei Viertel der Menschheit in Städten wohnen. Woher kommt ihre Nahrung? Dieser Frage geht der für ARTE produzierte Film „Wie wird die Stadt satt?“ nach. Der Film folgt Idealisten, Visionären und Provokateuren der Nahrungsversorgung von morgen nach Berlin, Amsterdam, Basel und in die indischen Megastädte Bangalore und Chennai. Kontroverse Philosophien stehen sich gegenüber: Muss die Nahrungsproduktion den Massen in die Stadt folgen? Oder müssen wir unsere Ernährung umstellen und die Wirtschaftskreisläufe auf dem Land wieder stärken? (http://www.fechnermedia.com/blog/)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    fechnerMEDIA GmbH [de]