Kurzinhalt

Ein Mann im Auto. Citroën DS 20, Baujahr 1970. Schwarze Ledersitze, Handschaltung, Schiebedach. Eine Luxuskarre aus alten Zeiten, gesteuert von einem, der anders sein will, lässiger, heldenhafter als der Rest der Menschheit. Er fährt einfach so rum, Sommerabend, Langeweile. Verschiedene Stadtviertel. Er schaut den Frauen hinterher, wie Männer das machen, wenn sie hinterm Steuer sitzen. Aber dieser junge Mann ist nicht allein im Auto. Hinten im Fond sitzen drei Personen - die exklusive Zuschauergemeinde dieses "Roadmovie-Theaterstückes", das vom Deutschen Schauspielhaus Hamburg aus durch ganz Deutschland auf Tournee ging. Er dreht die Musik auf und los geht es in eine Nacht, in der es Sex, stockende Gespräche und nicht genug Liebe geben wird. Irgendwo am Rande eines Wohngebiets reißt eine junge Frau die Tür auf: "Ich dachte schon, ich muss hier ewig rumlaufen!" Die Protagonisten sind Mann und Frau, Jäger und Beute, Macho und Mädchen, Freier und Hure, Gatte und Gattin. Doch die Rollen verkehren sich über die einstündige Fahrt durch die Straßen hin immer wieder, verschwimmen. Ist das Mädchen nun eine Anhalterin oder inszeniert ein vertrautes Paar nur die gefährliche Liebschaft? Irgendwo steigt sie wieder aus. Und ein paar Straßen weiter stellt er den Wagen ab und die Zuschauer, Voyeure, unsichtbaren Mitfahrer, bleiben verdutzt zurück. (Quelle: ZDF)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Lisa Marie JankeSie [HR]
Sebastian SchwabEr [HR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Arsenal Filmverleih [de]