© ARD

Tatort - Hahnenkampf

  • Tatort - Hahnenkämpfe (Arbeitstitel)
TV-Film (Reihe) | 1996-1997 | ORF [at] | Krimi | Österreich

Kurzinhalt

Der erste Fall für das neue und noch unerprobte Ermittlungsteam Oberinspektor Paul Kant (Wolfgang Hübsch) und seinen jungen Kollegen Jakob Varanasi (Johannes Nikolussi): Nicht genug, daß die beiden sich einander überhaupt erst kennenlernen müssen, ihr erster gemeinsamer Fall führt sie auch noch auf sehr ungewohntes Terrain - auf eine Hühnerfarm.

Der Großgeflügelzüchter Bert Aumüller wird in einer Tonne, die zur Vergasung der männlichen Küken dient, ermordet aufgefunden. Die Spur führt zu Hans Xaver, einem seltsam nervösen Biobauern, der Hühner in Freilandhaltung züchtet und ein militanter Gegner der Massentierhaltung ist. Seit Jahren brennt ein "Hahnenkampf" zwischen den verfeindeten Nachbarn.

Kant scheint das Benehmen Xavers äußerst verdächtig, er möchte ihn mit aufs Kommissariat nehmen. Varanassi, der in Xaver einen alten Schulfreund wiedererkennt, möchte Xaver helfen.Während die beiden Kommissar noch diskutieren, was denn zu tun sei, macht sich Xaver aus dem Staub. Zurück bleibt seine neunjährige Tochter "Fanny", die die beiden nun auch noch am Hals haben.

Xaver ist aber nicht der einzige Verdächtige. Auch die Frau des Ermordeten, Beatrice Aumüller, und der Verwalter der Großgeflügelfarm Johannes Herzig hätten, wie sich herausstellt, gute Gründe gehabt, Bert Aumüller zu beseitigen.
(Quelle: ARD)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Wolfgang HübschOberinspektor Paul Kant [HR]
 Johann NikolussiInspektor Jakob Varasani [HR]
TätigkeitNameAnmerkung
Drehbuchautor Gerhard Rekel
RegisseurHans Noever

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Sonntag, 20.04.1997