T.C. Boyle - Rockstar der amerikanischen Literatur | © NDR/arte
© NDR/arte
Dokumentarfilm | 2018 | NDR [de] | Literatur, Porträt | Deutschland

    Kurzinhalt

    T.C. Boyle – Ex-Hippie, engagierter Umweltaktivist und seit über 30 Jahren einer der herausragenden US-Schriftsteller seiner Generation. Der 1948 geborene Autor entstammt einer Arbeiterfamilie, beide Eltern waren Alkoholiker ohne Schulabschluss. Nach einigen wilden Jahren mit exzessivem Drogenkonsum fand Boyle seine Bestimmung in der Literatur. Heute hat er einen Doktortitel und ist emeritierter Professor an der University of Southern California. Die roten Converse-Schuhe und die Punk-Frisur sind seine Markenzeichen und haben ihn zur unverwechselbaren Ikone des internationalen Literaturbetriebs gemacht. Mit viel Sarkasmus und emotionaler Sozialkritik erforscht der Schriftsteller, der am 2. Dezember 2018 70 Jahre alt wird, in seinen Werken die Ängste und Abgründe seiner geliebten Heimat USA. Genau deshalb lieben ihn seine Fans, auch und gerade in Deutschland.

    Der Film taucht 52 Minuten lang in den Kopf des Kultautors T.C. Boyle ein. Der bodenständige Showman, der sich nie zu fein ist für den direkten Kontakt mit seinen Fans, lässt uns an seinem Alltag als Schriftsteller und Privatmann teilhaben. Literarische Zitate werden mit aufwendig bearbeiteten Graphic-Novel-Elementen inszeniert und geben Einblick in die vielschichtigen literarischen Welten des Schriftstellers. Angefangen von früheren Werken wie „World’s End“, für den er den PEN/Faulkner Award erhielt, hin zu seinem literarischen Klassiker „América“ von 1995, der heute aktueller denn je ist. Im Film spricht Boyle über sich und die Welt in der er lebt. Mal kontrovers, mal zynisch, mal mitfühlend, mal humorvoll – aber immer authentisch und unterhaltsam. Eben T.C. Boyle.

    (Quelle: arte)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Nordend Film GmbH
    Arte [de/fr]in collaboration

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandarteMittwoch, 06.02.2019 um 21:50 Uhr