Ran an den Speck

  • Kim und Julia (Arbeitstitel)
Kurzspielfilm | 1998

Kurzinhalt

Julia ist dick. Und sie glaubt, dass sie deswegen keinen Freund und keine Freundinnen findet. Doch sie hat Talent: Sie kann singen und eines Tages will sie Sängerin werden. Ihr Idol ist der Sänger Walter W. Kuhl. Sie hat eine einzige Freundin, ihre Nachbarin Kim. Bei ihr holt sie sich Rat und Hilfe. Kim arbeitet in der Werbung, aber sie möchte wie Julia Sängerin werden. Sonst hat Julia nur BrieffreundInnen. Denen schickt sie immer Bilder ihrer hübschen Freundin Kim, aus Angst, dass sie wegen ihrer Figur nicht gemocht wird. Julia hat inzwischen im Fernsehen gehört, dass ihr Idol immer noch die passende Sängerin für ein Duett sucht. Sie nimmt über Nacht ein Demoband für ihr Idol und für Kim einen Werbejingle für Lätta-Margarine auf. Kim vertauscht die Bänder. Trotzdem wird Julia zum Vorsingen eingeladen. Wegen des falschen Fotos stopft Kim Julia in ein Korsett und schminkt sie stark. Beim Singen fällt Julia in Ohnmacht. Zu Hause stopft sie alles in sich herein, was sie nur finden kann. Walter W. Kuhl möchte Julia jetzt doch persönlich kennenlernen, obwohl der Manager dagegen ist, weil er Julia für zu fett hält. Auch wenn Kim versucht, das Treffen zu verhindern, kommt es zu einem Happy End. Kuhl engagiert Julia für das Duett und die beiden haben grossen Erfolg
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Nadja ZwanzigerJulia [HR]
 Thomas DouglasFabian [NR]
 Maria KowalskyKim (HR) [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
 Hamburg Media School

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
W-film Production & Distribution [de]W-film Filmverleih