Kurzinhalt

Wo lebt und stirbt es sich wohl am besten? Nach „Leben und Sterben in Castrop-Rauxel", dem liebevollen Porträt seiner Eltern und ihres Bestatter-Alltags in der Provinz, reist Regisseur Bernd Schaarmann in „Nice Places To Die" um die Welt – von Argentinien und Ägypten bis nach Sulawesi und auf die Philippinen. Er besucht Partys auf dem Friedhof, findet Betten auf Gräbern und begegnet Menschen, die überraschend positiv mit dem Tod umgehen. Herausgekommen ist ein Film voller Wärme, der zeigt, was Menschen im Angesicht des Todes verbindet: das Leben!

Quelle. wfilm.de/nice-places-to-die/

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Coolfilms, Bernd Schaarmann
MMC Movies Köln GmbH [de]
Koproduktion
Koproduktion
WDR - Westdeutscher Rundfunk [de]
Senderbeteiligung
Senderbeteiligung

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
W-film

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Filmbearbeitung/TransferFarbkult
Postproduktion
Postproduktion
Ton (Postproduktion)Torus GmbH
Post+Mix G.Cronauer
Post+Mix G.Cronauer
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Bernd Schaarmann2015Filmfest Emden NorderneyAOK-Filmpreisnominiert
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandSamstag, 04.06.2016