Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen

  • I Do Not Care If We Go Down in History as Barbarians (Internationaler Englischer Titel)
  • Îmi este indiferent daca în istorie vom intra ca barbari (Arbeitstitel)
Kinospielfilm | 2018-2019 | Drama, Mockumentary | Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Rumänien, Tschechische Republik

Kurzinhalt


INHALT
"Mir ist es gleichgültig, ob wir als Barbaren in die Geschichte eingehen." Mit dieser Aussage vor dem Ministerrat im Sommer 1941 begann die ethnische Säuberung an der Ostfront. Der Film unternimmt den Versuch, diese Aussage zu kommentieren.

Synopsis

Nachstellung militärgeschichtlicher Ereignisse - Hannah Arendt - Show - 1941, "das Jahr, das immer wiederkehrt", aus der Perspektive des Jahres 2018 - Zitate - Schusswaffen - Archivmaterial - das Massaker von Odessa - 16 mm und Video - Militärhistorisches Museum - Negationismus - Videomapping - Burleske - Dialoge - Fanfare - Isaac Babel - fragmentierte Erzählung - Wenn die Soldaten durch die Stadt marschieren - Trivialisierung durch Vergleich - Drehbuch von Marschall Antonescu - Feuer - Regie Radu Jude - mit Ioana Iacob, Alexandru Dabija, Alex Bogdan - Kasernenwitze - normale Leute - nunca más! - gegenwärtige Vergangenheit, vergangene Gegenwart.

Regienotiz

Die Erinnerung an unsere dunkle Vergangenheit lässt uns mit dem entsetzten Blick von Walter Benjamins Engel der Geschichte zurückblicken. „Er hat das Antlitz der Vergangenheit zugewendet. Wo eine Kette von Begebenheiten vor uns erscheint, da sieht er eine einzige Katastrophe, die unablässig Trümmer auf Trümmer häuft und sie ihm vor die Füße schleudert. Er möchte wohl verweilen, die Toten wecken und das Zerschlagene zusammenfügen. Aber ein Sturm weht vom Paradiese her, der sich in seinen Flügeln verfangen hat und so stark ist, dass der Engel sie nicht mehr schließen kann. Dieser Sturm treibt ihn unaufhaltsam in die Zukunft, der er den Rücken kehrt, während der Trümmerhaufen vor ihm zum Himmel wächst. Das, was wir den Fortschritt nennen, ist dieser Sturm.”

(http://www.komplizenfilm.de/d/films/barbarians.html)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Ioana IacobMariana [HR]
Alexandru DabijaMovila [HR]
Alex BogdanTraian [HR]
Șerban PavluStefan [HR]Raphael Rubino
Vizebürgermeisterin [NR]Sunna Hettinger
diverseBoris Keil
TätigkeitNameAnmerkung
Casting DirectorViorica Capdefier
Assistent der*des Headautor*inRadu Jude
FilmgeschäftsführerinAndrea Göpfert
Kameramann/DoPMarius Panduru
ProduzentinAda Solomon
KoproduzentinClaire Dornoy
KoproduzentinMaren Ade
KoproduzentSerge Lalou
KoproduzentinJanine Jackowski
KoproduzentJonas Dornbach
KoproduzentinRossitsa Valkanova
KoproduzentJiri Konecny
Associate ProducerHolger Stern
SzenenbildnerinIuliana Vilsan
Herstellungsleiter (Line Producer)Ben von Dobeneck
RegisseurRadu Jude
EditorCatalin Cristutiu

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
Beta Film GmbH
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Maren Ade2018Karlovy Vary IFF [cz]Grand Prix - Crystal Globegewonnen
Janine Jackowski2018Karlovy Vary IFF [cz]Grand Prix - Crystal Globegewonnen
Jonas Dornbach2018Karlovy Vary IFF [cz]Grand Prix - Crystal Globegewonnen
Ada Solomon2018Karlovy Vary IFF [cz]Grand Prix - Crystal Globegewonnen
Serge Lalou2018Karlovy Vary IFF [cz]Grand Prix - Crystal Globegewonnen
Radu Jude2018Filmfest Hamburg [de]Art Cinema Awardnominiert
Radu Jude2018Tiff Toronto Int. Film Festival [ca]Contemporary World Cinemanominiert
Radu Jude2018Filmfest Hamburg [de]Der Politische Film der Friedrich-Ebert-Stiftungnominiert
Radu Jude2018Film Fest Gent [be]Competitionnominiert
Radu Jude2018Vienna Int. Film Festival [at]Fictionnominiert
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 30.05.2019