Ich bin Dina

  • Jag ar Dina (Internationaler Titel)
  • I am Dina (Arbeitstitel)
Kinospielfilm | 2001

Projektdaten

Lauflänge113'
SeitenverhältnisCinemascope (1 : 2,39)

    Kurzinhalt

    In einem kleinen Küstenort im Norden Norwegens lebt im 19. Jahrhundert die junge Dina. Als Kind wird sie unabsichtlich schuldig am qualvollen Tod ihrer Mutter. Traumatisiert und von ihrem Vater emotional abgelehnt, verwildert das junge Mädchen zunehmend. Nur der junge Hauslehrer findet Zugang zu ihr: Er öffnet ihr die Welt der Musik, in der sie ihren Schmerz und ihre Gefühle ausdrücken kann. Kaum herangewachsen, verheiratet ihr Vater Dina mit dem wesentlich älteren Jacob. Er liebt und verehrt sie, kann aber mit ihren ungestümen Gefühlen nicht umgehen. Dann kommt auch Jacob bei einem scheinbaren Unfall ums Leben, an dem Dina nicht ganz unbeteiligt ist. Nach Jacobs Tod führt Dina erfolgreich Haus und Hof des verstorbenen Ehegatten weiter, und sie bekommt ein Kind. Aber erst in dem undurchschaubaren Russen Leo, der eines Tages wie aus dem Nichts auftaucht, findet Dina ihr zwischenmenschliches Pendant. Zwischen beiden entwickelt sich eine leidenschaftliche, aber auch tragische Liebesbeziehung... (Quelle: Filmdatenbank)
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Marie BonnevieDina [HR]Gundi Eberhard
    Pernilla AugustGertrude [NR]
    Gérard DepardieuJacob [NR]Manfred Lehmann
    Christopher EcclestonLeo Zukowskij [NR]Bernd Vollbrecht
    Björn FlobergDinas Vater [NR]Bodo Wolf
    Mads MikkelsenNiels [NR]Jacques Breuer

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Apollo Media GmbH [de]