Kurzinhalt

    Irgendwann in der Zukunft: Deutschland ist unregierbar geworden, das Militär hat die Macht übernommen, niemand arbeitet, jeder lebt sein leeres Leben mit staatlicher "Arbeitsscheuen"unterstützung. Nur einer will etwas leisten und scheitert doch. Zwischen Groteske und kafkaeskem Albtraum angesiedelter, formal unzureichender Debütfilm.
    TätigkeitNameAnmerkung
    Kameramann/DoPClaus Deubelauch Filmmusik
    RegisseurRolf Gmöhling
    ArtLandDatumAnmerkung
    KinostartDeutschlandFreitag, 11.05.1984