Kurzspielfilm | 2002 | Österreich

    Kurzinhalt

    „Das verlorene Kind“ ist eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte: Ein Mann, der alljährlich als Weihnachtsmann verkleidet arbeitet, trifft auf ein Kind, das angibt, in den Menschenmassen des Weihnachtsmarktes seine Eltern verloren zu haben. Das Kind ist verzweifelt auf der Suche – aber kann es seine Eltern überhaupt finden? Sind Kind und Eltern noch im selben Universum? Eine Geschichte zwischen Fantasy und Märchen, die in Salzburg abgedreht, dort auch mit dem wichtigen Drehbuchpreis (Drehbuch: Anton Preinsack) des Landes ausgezeichnet wurde.
    TätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchautorAnton Preinsack
    Kameramann/DoPWolfram Zöttl
    LichtassistentRobin Meurer
    Executive ProducerWolfgang Liemberger
    Herstellungsleiterin (Line Producerin)Elke Kratzer
    RegisseurWolfgang Liemberger
    EditorEdwin Steinitz

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Wolfgang Liemberger Produktion [de]
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Anton Preinsack1999Drehbuchpreis SalzburgBestes Drehbuchgewonnen