Kurzdokumentarfilm | 2015 | Porträt | Deutschland

Projektdaten

Filmförderungen
Lauflänge24

    Kurzinhalt

    In dieser Dokumentation geht es um einen Menschen, der immer seine eigenen Wege gegangen ist, immer offen für Neues, und dessen größte Freude darin besteht, andere Menschen glücklich zu machen. Der Regisseur hat diesem Querdenker im Film eine Plattform und damit seinerseits dem Ungewöhnlichen und Exzentrischen eine Stimme und ein Gesicht gegeben. Filmmaterial aus sechs Jahren hat er auf ebenso poetische wie durchdachte Weise zu einem knapp halbstündigen Film verdichtet, und dem Publikum damit einen gleichermaßen liebevollen wie distanzierten Blick auf seinen Vater ermöglicht.
    (http://www.blicke.org)
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP Florian Pawliczek
    Postproduction/VFXColoristUwe Arnold
    RegieRegisseur Florian Pawliczek
    SchnittEditor Florian Pawliczek
    SchnittSchnittdramaturgRainer Komers
    Ton-PostproduktionSounddesigner Oscar Stiebitz

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    fpfilm, Florian Pawliczek
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
     Florian Pawliczek2015blicke. filmfestival des ruhrgebietsQuerdenkerpreisgewonnen
     Florian Pawliczek2015blicke. filmfestival des ruhrgebietsPublikumspreisgewonnen
     Florian Pawliczek2016Bamberger KurzfilmtageBamberger Reiter - Bester Dokumentarfilmgewonnen