Videoinstallation | 2015 | Deutschland

Drehdaten

DrehorteLichtstudio_Halle/Saale

Projektdaten

BudgetGraduiertenförderung
Lauflänge7 Min.

    Kurzinhalt

    In seiner Videoinstalltion „aufwachen“ arbeitet Claus Stoermer auf zwei Bildschirmen mit zwei unterschiedlichen Blicken auf eine von ihm selbst gespielte Figur, die sich zum einen beobachtet und zum anderen in einer Landschaft zu sich kommt, um sich dort zu orientieren. Die zwei Videokanäle sind Synchron und lassen den Betrachter zwischen den zwei erfahrbaren Welten mit seinem eigenem Blick entscheiden. Bezugnehmend auf ein persön iches Trauma verarbeitet Stoermer hierbei seine Erfahrung, dass Bewusstseinszustände verfließen können und Wahrnehmung sich von Sprache löst. Die gespielte Figur versteckt sich, sucht und beobachtet sich selbst. Unterstützt durch die subjektive Kameraführung und den Sound entsteht ein Raum zwischen Illusion und Realität.

    (Quelle: Vimeo / Dr. Jule Reuter)