Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

wo anders sein (2003)

Arbeitstitel Ragazza
Sparte Dokumentarfilm
Regie Christine Burkart
DrehbuchChristine Burkart
Ausführende Produktion etalon film
 
ProduktionslandDeutschland
GenreGesellschaft

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Christine Burkart
  Kamera Kamerafrau  Ulrike Schaz
  Produktion Produktionsleiter  Ulf Albert
  Regie Regisseurin  Christine Burkart
  Schnitt Editor  Ulf Albert
  Ton Filmtonmeister  Jule Cramer
  Filmtonmeisterin  Henriette Lavaulx-Vrécourt
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Thomas Knop

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  etalon film

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Das Ragazza-Projekt betreibt im Straßenstrichviertel Hamburg St. Georg den einzigen Frauendrogenkonsumraum in ganz Deutschland. Die Situation drogenabhängiger Prostituierter hat sich in den letzten Jahren durch das Aufkommen neuer, verheerender Drogen wie Crack und durch ein verändertes Konsumverhalten drastisch verschärft. Aufgeputscht durch Drogencocktails verbringen die Frauen tage- und nächtelang ohne Schlaf auf der Straße, billige Opfer der Freier. Der Verfall - physisch wie geistig - geschieht so schnell wie nie zuvor, 18-jährige Mädchen tragen die Gesichter und Körper verlebter Frauen.

"Ragazza" bietet diesen Frauen Zuflucht vor der alltäglichen Hölle zumindest für ein paar Stunden, einen Raum ohne Männer, eine warme Dusche, Nahrung und medizinische Grundversorgung, Gelegenheit zum Gespräch. Pro Schicht kommen zwischen 15 und 50 Frauen. Manche konsumieren und gehen, bei anderen flackert in der Unterhaltung Bewußtsein auf, Momente der Hoffnung, Schminken vor dem Spiegel, ...

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 30.11.2002 bis 30.07.2003
  Drehort/e Hamburg
  Förderungen Filmbüro Nordrhein-Westfalen: 10.000?
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: 20.000?
  Gesamtbudget 60.000?
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 4:3 (1 : 1,33)
  Bildnegativmaterial MiniDV
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe