Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Kurt Gerrons Karussell (1998)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Ilona Ziok
DrehbuchIlona Ziok
Ausführende Produktion TV Ventures, Ilona Z...
 
ProduktionslandDeutschland, Niederlande, Tschechische Republik

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Ilona Ziok
  Kamera Kameramann  Jacek Blawut
  Regie Regisseurin  Ilona Ziok
  Schnitt Editor  Erik Mischijew
  Editor  Christina Graff

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  TV Ventures, Ilona Ziok

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
In den zwanziger und dreißiger Jahren gehörte Kurt Gerron zu den großen Stars der deutschen Unterhaltungsbranche. Er war 1928 der erste Interpret des berühmten Mackie-Messer-Songs, drehte als Regisseur für die UFA populäre Filme wie "Der weiße Dämon" und wirkte als Darsteller in über 70 Filmen mit, darunter Erfolge wie "Die Drei von der Tankstelle" und "Der Blaue Engel".
Im Jahr 1943 wird der Jude Gerron festgenommen und in das "Prominenten-KZ Theresienstadt" deportiert. Dort gründet er das Kabarett "Karussell". Gegen das Versprechen, ihn am Leben zu lassen, dreht er 1944 für die Nazis den Propagandafilm "Der Führer schenkt den Juden eine Stadt". Nach der Fertigstellung des Films wird er jedoch ins KZ Auschwitz verlegt und dort ermordet

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 65'
  Förderungen Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg
Medienboard Berlin-Brandenburg
Filmbüro Nordrhein-Westfalen
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe