Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Der Tod des Uwe Barschel - Skandal ohne Ende (2007)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion ECO Media TV-Produkt...
 

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Christian Pröhl
  Produktion Produktionsassistentin  Chantal Walser
  Regie Regisseur  Stephan Lamby
  Regisseur  Patrik Baab
  Regisseur  Andreas Kirsch
  1. Regieassistent  Dirk Manthey
  Schnitt Editor  Jochen-Carl Müller

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  ECO Media TV-Produktion GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   DAgostino und Schick Ltd.  Komparsen Hamburg

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
1987: Deutschland wird von der bislang größten Polit-Affäre der Nachkriegszeit erschüttert. Uwe Barschel, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, soll im Wahlkampf schmutzige Tricks gegen seinen Konkurrenten Björn Engholm von der SPD in Auftrag gegeben haben. Am 18. September gibt Barschel der Öffentlichkeit sein Ehrenwort, dass die Vorwürfe gegen ihn falsch sind. Barschel klammert sich an die Macht - und muss doch zurücktreten. Einige Tage später wird er in einem Genfer Hotelzimmer tot aufgefunden. Polizei und Staatsanwälte können die genauen Umstände seines Todes nicht klären. Bis heute wird die Frage "Mord oder Selbstmord?" unter Fachleuten kontrovers diskutiert. Andere Fragen bleiben ebenso offen: Wann wusste Barschels Gegenspieler Björn Engholm wirklich von den Tricks gegen ihn? Ist der Spiegel, der als erster über die Vorgänge berichtete, auf einen Lügner hereingefallen? Auch die Hauptperson der Affäre gibt nach wie vor Rätsel auf: Hatte Barschel wirklich Kontakt zu Waffenhändlern? Was unternahm er bei seinen geheimnisvollen Reisen in die DDR? Die mit großem Aufwand recherchierte Dokumentation nimmt die Affäre von 1987 noch einmal unter die Lupe. (Quelle: ECO Media)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 45'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe