Dokumentarfilm | 2007 | ORF [at], ZDF [de] | Österreich

Drehdaten

DrehorteÄthiopien, Österreich, Deutschland

Projektdaten

Lauflänge90min
Bildnegativmaterial35mm

    Kurzinhalt

    Der Film erzählt von einem herausragenden Schauspielerleben und vom Mut, diesem Leben eine Wende zu geben. In über 40 Filmen, gedreht zwischen München, Wien, Tokyo, Tahiti und Hollywood, hat Karlheinz Böhm biographische Stationen und Momente aus seinem Leben selbst illustriert... Zeitlebens ist der kontroversielle Vater, der gefeierte Dirigent Karl Böhm, die überragende Figur, an der das eigene Können zu scheitern scheint - bis ein Samstag im Jahre 1981 sein Leben nachhaltig verändert. Der für sensible Menschenbilder bekannte österreichische Dokumentarfilm-Regisseur Kurt Mayer lässt erstmals Wegbegleiter und Lebensmenschen, darunter Böhms zweite Frau Gudula Blau und seine Töchter, zu Wort kommen. Der leidenschaftliche Kämpfer gegen die Armut in Afrika ist privat ein nachdenklicher und selbstkritischer Mann, der gerade in seiner Widersprüchlichkeit betroffen macht und berührt. (Wieninternational)
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Karlheinz BöhmMister Karl [HR]
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoPAndreas Amsüss
    KameraKameramann/DoPHelmut Wimmer
    ProducerProduzentDieter Pochlatko
    ProducerKoproduzentinMargit Chuchra
    ProducerKoproduzentArno Ortmair
    ProduktionProduktionsleiterinRosmarie Lackner
    ProduktionProduktionsleiter Jörg Zaremba
    ProduktionProduktionskoordinatorinSusanne Biró
    Produktion2. ProduktionsassistentinMarlen Predigerab 06.08.07
    RegieRegisseurKurt Mayer