Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Summer of Love - Spiritualität (2007)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Tom Theunissen
Ausführende Produktion MME Me, Myself & Eye...
 
Auftragssenderarte

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tštigkeit Name Anmerkung
  Kamera EB Kameramann  Sebastian Gondolatsch
  Regie Regisseur  Tom Theunissen
  Schnitt Editor  Maren Großmann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  MME Me, Myself & Eye Entertainment GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Der Summer of Love 1967: Höhepunkt der Hippiebewegung. Er begann mit dem Human Be-In, einem Happening, das am 14. Januar im Golden Gate Park die Massen anzog. Unter den Teilnehmern: Timothy Leary, Allen Ginsberg, The Grateful Dead und Jefferson Airplane. Im Sommer 1967 strömten Tausende von jungen Leuten der ganzen USA in den Stadtteil Haight-Ashbury in San Francisco, um an der Hippie-Bewegung teilzunehmen. Sein Höhepunkt: Das Festival von Monterey. Am 6. Oktober wurde der Summer of Love beim Event "The Death of Hippie" symbolisch zu Grabe getragen. Achteinhalb Monate Flower Power, freie Liebe und eine musikalische Revolution - mit großer Wirkung.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 14.08.2007 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 52 min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe