Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ARD
  

Polizeiruf 110 - Gestohlenes Glück (1988)

Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Thomas Jacob
DrehbuchUlrich Waldner
Ausführende Produktion DFF - Deutscher Fern...
 
Auftragssender[DFF]
Produktionsland[DDR Deutsche Demokratische Republik]

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Klaus Hecke  Jürgen Pfeiffer  [HR]  
  Karin Ugowski  Elke Pfeiffer  [HR]  
  Andreas Schmidt-Schaller  Leutnant Thomas Grawe  [HR]  
  Jürgen Frohriep  Oberleutnant Jürgen Hübner  [HR]  
  Danny Awege  Norbert Pfeiffer  [HR]  
  Gabriele Möller-Lukasz  Kriminalistin  [HR]  
  Karin Düwel  Tante Reni  [NR]  
  Klaus Gehrke  Onkel Mischa  [NR]  
  Andreas Mintert  Zeuge  [NR]  
  Frank-Otto Schenk  Herr Lehmann  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Innenrequisiteur  Andreas Fischer
  Drehbuch Drehbuchautor  Ulrich Waldner
  Kamera Kameramann  Wolfram Huth DOP
  1. Kameraassistent  Wolfram Zeuch
  Regie Regisseur  Thomas Jacob

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  DFF - Deutscher Fernsehfunk (vormals: Fernsehen de...

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Danny ist zehn Jahre alt. Es geht ihm scheinbar gut. Sein Kinderzimmer ist angefüllt mit schönen Spielsachen, auch ein Fernseher fehlt nicht. Wonach sich Danny jedoch weit mehr sehnt, ist die liebevolle Zuwendung und Wärme seiner Eltern. Diese sind mit beruflichem Stress und persönlichen Problemen weitaus mehr beschäftigt als mit ihrem Sohn. Das Baby seiner Tante Reni, bei der sich Danny öfter aufhält, weckt in ihm den Wunsch nach einer kleinen Schwester.
Als eines Tages, zwei Tage vor Weihnachten, ein Kinderwagen mit einem weinenden Baby vor einer Kaufhalle steht, nimmt er es einfach mit und versteckt es. Ungewollt bringt er dadurch das Kleinkind in höchste Gefahr. Die Mutter des Mädchens, die lange auf die Erfüllung ihres Kinderwunsches warten musste, unternimmt in ihrer Verzweiflung einen Selbstmordversuch. Die Kriminalisten, selbst Väter, versuchen alles Erdenkliche, das verschwundene Baby zu finden.(ARD)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 21.05.1989 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe