Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ARD
  

Tatort - Akt in der Sonne (1996)

Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Heinz Schirk
DrehbuchHeinz Schirk
Ausführende Produktion HR Hessischer Rundfu...
 
AuftragssenderHR
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Martin May  Kommissar Robert Wegener  [HR]  
  Karl-Heinz von Hassel  Kommissar Brinkmann  [HR]  
  Natalie Minko  Evchen Bode  [NR]  
  Hans-Martin Stier  Udo Bode  [NR]  
  Elisabeth Wicki-Endriss  Gerda Sinkel  [NR]  
  Eva Zeidler  Anna Bode  [NR]  
  Daniela Ziegler  Sigrid Gogel  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Heinz Schirk
  Kamera Kameramann  Werner Hoffmann
  Musik Komponist  Axel Donner
  Regie Regisseur  Heinz Schirk
  1. Regieassistentin  Annelie Witzling

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  HR Hessischer Rundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Udo Bode hat wieder einmal eine Gefängnisstrafe verbüßt. Er hat die besten Vorsätze, nicht noch einmal hinter Gittern zu landen. Zu Hause erwartet ihn ein Schock: Seine Frau ist durchgebrannt und hat nicht nur die Wohnung, sondern auch sein kleines Konto leergeräumt. In seiner Stamm-kneipe kommt Bode mit zwei zwielichtigen Herren in Kontakt. Sie bieten ihm und seinem Freund Karl 70.000 DM, wenn die beiden ihnen ein wertvolles Gemälde von Auguste Renoir beschaffen. Das Bild einer jungen Frau, betitelt "Akt in der Sonne", hängt in der Villa der reichen Witwe Oda von Fichtel und ist durch eine Alarmanlage gesichert, mit der Bode sich auskennt.

Bode ahnt nicht, was auf ihn zukommt, als er sich von Karl zu dem Einbruch überreden läßt. In derselben Nacht fällt Frau von Fichtel einem heimtückischen Mordanschlag zum Opfer, auch Bodes Freund Karl wird tödlich verletzt, als die beiden bei der geplanten Bildübergabe mit den kriminellen Auftraggebern aneinandergeraten.

Tags darauf wird Bode festgenommen und von der Haushälterin der Witwe als vermeintlicher Mörder identifiziert. Auf der Fahrt zum Untersuchungsgefängnis gelingt es ihm, im Frankfurter Faschingstrubel zu entkommen. Er taucht unter und macht sich auf die Suche nach dem Unbekannten, der Frau von Fichtel wirklich umgebracht hat. Bode hat nur einen einzigen Hinweis auf ihn: Im Auto, mit dem der Täter flüchtete, hing eine kleine Hexe. Kommissar Brinkmann wiederum erfährt bei den polizeilichen Ermittlungen, daß Frau von Fichtel im Begriff war, ihr Testament zu ändern. Daraus ergibt sich ein Tatmotiv für seine weiteren Nachforschungen...

Quelle: ARD

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 02.02.1997 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe