Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Die Geheimdienstlegende - Reinhard Gehlen und der BND (2005)

Sparte Dokumehrteiler
Regie Wolfgang Klauser
Ausführende Produktion Vincent TV GmbH  
 
AuftragssenderARD, NDR
ProduktionslandDeutschland
GenreGeschichte

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Thorwald Kiefel München / Hamburg (auch Kostümbild)
  Kamera Kameramann  Till Sündermann
  Kameramann  Jan Kerhart
  1. Kameraassistent  Simon Zeller HDCAM
  2. Kameraassistent  Tobias Schinko
  Maske Maskenbildnerin  Sabine Skuhra
  Regie Regisseur  Wolfgang Klauser

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Vincent TV GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Requisiten   NORDARMS Torsten Baumann Waffen / Fachberatun...
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   Producer´s Friend GmbH 

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Reinhard Gehlen ist der Gründer des BND, der Vater des bundesdeutschen Auslandsgeheimdienstes. Eine Legende. Er galt als der deutsche Geheimdienstchef des 20. Jahrhunderts. Der BND ist sein Werk. In den Trümmern Nazi-Deutschlands baute Reinhard Gehlen den westdeutschen Geheimdienst unter Obhut der Amerikaner auf. Am 1. April 1956 entstand aus der legendären "Organisation Gehlen" der Bundesnachrichtendienst. Gehlen wurde sein erster Präsident. Über seine Tätigkeiten ist bis heute wenig bekannt. Er war der Mann im Schatten, der Mann ohne Gesicht. Bis heute existieren nur wenige veröffentlichte Fotos von ihm und kein einziges Fernsehinterview. Das Privatleben von Deutschlands "bestinformiertem Mann" war ein Tabu. 1979 starb Reinhard Gehlen. Zum ersten Mal zeigt das Deutsche Fernsehen nun Bild- und Tonmaterial aus dem Privatarchiv des Geheimdienstchefs. Auch die Kinder von Reinhard Gehlen, die sich bisher noch niemals öffentlich äußerten, sprechen über das private und politische Leben ihres Vaters und gewähren exklusiv Einblicke in den Familiensitz am Starnberger See. Vervollständigt wird das Gehlen-Portrait durch prominente Zeitzeugen aus der deutschen Politik, wie Helmut Schmidt, Rainer Barzel, Egon Bahr und Klaus Kinkel. Erstmals geben auch ehemalige US-Geheimdienst-Agenten - wie Eric Waldman oder Ed Patty - Auskunft über die Gründungsphase des ersten westdeutschen Nachrichtendienstes nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Autoren des Films haben fast ein Jahr lang recherchiert. Mit nachgestellten, immer dokumentarisch belegten Szenen wurden Situationen nachgestellt, für die es keine optischen Zeugnisse gibt.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 06.03.2006 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe