Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Küss mich Kaktus (2002)

Arbeitstitel Eine Aufzeichnung aus dem Teatre Nacional de Catalunya in Barcelona
Fremdsprachiger TitelBesame el Cactus
Sparte TV-Event
Regie diverse
Ausführende Produktion RB - Radio Bremen TV
 
Auftragssenderarte
GenreTanz

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Reinhold Köster
  Regie Regisseur  Sol Picó & Choreographie
  Regisseur  Marcus Behrens Fernsehregie
  1. Regieassistentin  Maja Barthelmes , Übersetzungen

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  RB - Radio Bremen TV

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Sol Picó ist seit mehr als 10 Jahren aus der innovativen Tanzszene Kataloniens nicht mehr wegzudenken. Ihre Choreographien, in denen sie meist selbst (mit)tanzt, haben ihr weltweite Tourneen und Auszeichnungen eingebracht. Im Oktober 2002 hat sie eine einjährige Residenz an Barcelonas Vorzeigetheater, dem TNC, begonnen. Dort entstand die Aufzeichnung des Stücks "Bésame El Cactus" (Küss mich, Kaktus).

Der Tanz von Sol Picó entspringt einer mächtigen Energie, einer körperlichen Bestimmtheit, zu der ihre zarte Person einen starken Kontrast bildet. Hinzu kommt ein Gesicht, das durch seine Ausdruckskraft humorvoll mit dem Zuschauer spielt, um ihn ein ums andere Mal zu fesseln.

Mit Ihrer zehnten choreographischen Arbeit gelingt Sol Picó ein aufs höchste vollendetes Stück, dessen Thema das Risiko ist. In ihm gibt es keinen überflüssigen Moment, keine einzige Bewegung, die ohne Sinn bleibt. Trotzdem verzichtet sie dabei nicht auf ihren persönlichen Stil zwischen komischem Surrealismus und Alptraum, der sich -ausgehend vom klassischen Ballett - in abgehackte Gesten zersetzt oder in einem wunderbaren Flamenco ausdrückt, bei dem die Ballerina auf Spitzen die Absätze ersetzt.

"Küss mich, Kaktus" ist ein wahres Fest der Bilder, ein Stück voll purer Energie, das die Protagonistin bis an die Erschöpfung treibt. Ein Märchen aus dem täglichen Leben, so brutal wie nur das Leben sein kann - und vielleicht deshalb auch so wahr. Eine zum Teil wilde, außergewöhnliche Arbeit. Von der ersten Minute an werden hier die Grenzen überschritten, die Frage nach der 4. Dimension stellt sich - mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.

Die choreographische Arbeit von Sol Picó umfasst die ganze Breite tänzerischen Könnens. Alleine die Titel ihrer Stücke lassen ahnen, was man erwarten kann - "Planeta Basura" (Müllplanet), "E.N.D. - Este No Danza" (Es tanzt nicht) und "Amor Diesel" (Diesel Liebe) sind nur einige Beispiele für die unendliche Kreativität von Sol Picó.


Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 29.12.2002 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe