Kurzspielfilm | 2005 | Drama | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge5
BildnegativmaterialMiniDV

    Kurzinhalt

    Der Mann, der da übernächtigt und krank vor Verzweiflung vor dem Fernseher ausharrt, verfolgt die Meldungen über eine laufende Geiselnahme. Jedes Telefonläuten kann eine Hiobsbotschaft bedeuten. Es ist nicht bekannt, ob die Geiseln unverletzt sind. Aber der Vater befürchtet, seinen Sohn für immer verloren zu haben. Ein cleveres, doppelbödiges Nervenspiel auf Zeit – und mit Zuschauer-Erwartungen.
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Enver PetrovciFather [HR]
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautor Carsten Happe
    DrehbuchDrehbuchautorFlorian Gottschick
    DrehbuchDrehbuchautorSylka Böhme
    ProducerProduzent Carsten Happe
    ProducerProduzentFlorian Gottschick
    ProducerProduzentSylka Böhme
    RegieRegisseurFlorian Gottschick
    Regie1. RegieassistentSylka Böhme
    SchnittEditorUlrich Kruse

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    netz|werk|film