Kurzinhalt

Der japanische Arzt, Nobutsugu Koenuma, kam 1937 als Regierungsstipendiat nach Deutschland. Hier forschte er unter anderem an der Humboldt Universität zu Berlin. Als das Deutsche Reich 1945 kurz vor der Kapitulations stand, empfahl die japanische Botschaft ihren Landsleuten in die Heimat zurückzukehren. Aufgrund der Liebesbeziehung zu Frau Schneider entschied sich der Arzt in der Nähe von Berlin zu bleiben. Nach Kriegsende behandelte Koenuma unter Einsatz seines Lebens zahllose Seuchenerkrankte. Infolge seiner Arbeit erkrankte er selbst an Typhusfieber, woran er am 8. März 1946 starb.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Lana Christin LehmannFrau Schneider [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
KameraKameramann/DoPTomohide Koshio
RegieRegisseurYoshihiro Kobayashi

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Yons's Film & Video Production GmbH