Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Das Schicksal der Kinder von Aleppo (2013-2016)

Fremdsprachiger TitelWatani - My Homeland
Sparte Dokumentarfilm
Regie Marcel Mettelsiefen
Ausführende Produktion ITN Productions [uk]
 
ProduktionslandGroßbritannien

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Marcel Mettelsiefen
  Musik Komponist  Andrew Phillips
  Producer Produzent  Marcel Mettelsiefen
  Produzent  Stephan Ellis
  Produzent  Yan Schoenefeld
  Regie Regisseur  Marcel Mettelsiefen
  Schnitt Editor  Stephan Ellis
  TV-/Web-Content Redakteurin  Diana Zimmermann
  Redakteur  Frederic Ulferts

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  ITN Productions [uk]
  PBS - Public Broadcasting Service [us] Koproduktion
  ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen Koproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Marcel Mettelsiefen2017Academy Awards - Oscar [us]Ducumentary (Short Subject)nominiert
Marcel Mettelsiefen2017Der Deutsche FernsehpreisBeste Dokumentation/Reporta...gewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Am schlimmsten für Hala Qasmo ist es, morgens den Kaffee allein zu trinken. Ohne ihren Mann. In einem fremden Land, ihrer neuen Heimat Deutschland.
Sie hat mit ihm und vier Kindern in Aleppo direkt an der Front des Bürgerkriegs gelebt. Der Filmemacher Marcel Mettelsiefen dokumentierte 2013 das Leben der Familie im Film "Die Kinder von Aleppo" und wurde mit dem Emmy Award und dem Grimme-Preis ausgezeichnet.
Halas Mann Abu Ali war Kommandeur in der Freien Syrischen Armee. Sie und die Kinder wollten nicht von seiner Seite weichen und haben dafür in Aleppo tägliche Bombardements ertragen. Marcel Mettelsiefen hat das dramatische Schicksal der Familie nach seinem ersten Film weiter begleitet.
Ihr Leben hat sich seitdem noch einmal völlig geändert. Abu Ali wurde von IS-Kämpfern gefangengenommen, möglicherweise hingerichtet. Hala lebte allein mit ihren Kindern an der Frontlinie. Nach langem Zögern entscheidet sie, mit den Kindern Syrien zu verlassen und über Istanbul - wie Hunderttausende andere Syrer - nach Deutschland zu fliehen. Marcel Mettelsiefen hat die Familie beim Abschied aus Syrien und auf ihrer Flucht bis zu ihrer neuen Heimat in Goslar begleitet.
Hier sind sie nun endlich in Sicherheit, doch für sie beginnt ein Leben mit ganz neuen Schwierigkeiten, ohne den Vater und Ehemann, in einem völlig fremden Land. Für alle bedeutet es etwas anderes: Hala muss nun allein für die Familie sorgen, lebt in Gedanken aber immer noch in Syrien und versucht herauszufinden, ob ihr Mann doch noch lebt.
Helen, die älteste Tochter, versucht dagegen, Syrien zu vergessen und ganz wie ein deutscher Teenager zu leben. Ihr Bruder Mohammed wiederum reagiert ganz anders, wendet sich auf der Suche nach seinen Wurzeln dem Koran zu. Wie werden sie die neue Herausforderung meistern? Wird es ihnen gelingen, sich in Deutschland ein neues Leben aufzubauen? (https://presseportal.zdf.de/programmwochen/programmwoche//zdf_info/09.02.2017//bc/zeige/D1EF72BE45657E84/)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 45'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe