Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © NDR
  

Bambus - Das Wundergras (2005)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Holger Preusse
DrehbuchHolger Preusse
Ausführende Produktion NDR Norddeutscher Ru...
 
AuftragssenderNDR [de]
ProduktionslandDeutschland
GenreAbenteuer

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Hu Zhongbao  as himself  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Holger Preusse
  Kamera Kamerafrau/DoP  Svea Andersson
  Produktion Produktionsleiterin  Nicole Deblaere
  Regie Regisseur  Holger Preusse
  Schnitt Editor  Ralf Streese
  TV-/Web-Content Redaktionsleiterin  Ulrike Dotzer
  Redakteurin  Claudia Cellarius NDR

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  NDR Norddeutscher Rundfunk [de]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Augen fest auf den Boden gerichtet durchkämmt Hu Zhongbao seinen Bambushain. Er sucht Bambussprossen. Hu Zhongbao ist Bambusbauer in der Provinz Zhejiang. Heute Abend will er die Delikatesse zubereiten und sich so bei seinen Nachbarn für die Erntehilfe bedanken. Den ganzen Tag über hat Bauer Hu mit ihnen den Maozhu geschlagen, mehr als eine Tonne Stangen ins Tal geschleppt.

Seit über 4.000 Jahren leben die Menschen südwestlich von Shanghai von und mit dem Bambus. In keiner Region Chinas wird mehr geerntet. Botanisch betrachtet ist Bambus ein Gras - und eben kein Holz, wie zu vermuten wäre. Keine Pflanze ist weiter verbreitet und keine wächst schneller als das Riesengras. Seitdem die tropischen Regenwälder mit ihren edlen Hölzern mehr und mehr bedroht sind, haben Europäer und Amerikaner den Bambus als schnell nachwachsenden Rohstoff für sich entdeckt. Ökologisch unbedenklich und mit Eigenschaften, die sonst nur Kunststoffe oder Stahl aufweisen. So verwundert es nicht, dass die Nachfrage nach Bambus von Jahr zu Jahr steigt.

Hu Zhongbao versteht es, das Gras richtig zu schlagen. Wie seit Tausenden von Jahren geschieht dies noch immer von Hand mit einer Machete. Anschließend werden die Bambusstangen in Fabriken zu Streifen verarbeitet und sind Grundlage für Matten, Rollos, Parkett und Hausgeräte aller Art. Der Kreis Anji in der Provinz Zhejiang setzt auf die Bambusproduktion. Wirtschaftlich gesehen ist dies einzigartig in China. Dank der guten Luft und dem sauberen Wasser, die mit der Bambuswirtschaft einhergehen, will der Kreis zum Naherholungsgebiet für die Bewohner Shanghais werden.

Die Dokumentation gibt einen Einblick in das Leben der Bambusbauern. Sie zeigt die Ernte und die vielfältige Verarbeitung des Bambus in China. Dabei werden auch die Grenzen des Wachstums einer am Bambus orientierten Landwirtschaft deutlich. Mittels Genmanipulation und künstlichem Dünger wollen Wissenschaftler seine Effizienz weiter steigern. Neben dem hohen Gebrauchswert von Bambus als Baustoff und Nahrungsmittel vermittelt der Film aber auch eine Ahnung von der Schönheit und ästhetischen Anmut des "Wundergrases".

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 28.09.2005 NDR [de]

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 43 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
 Presseunterlagen
 Hinter den Kulissen