Nimmersatt | © Filmakademie BaWü
Kurzspielfilm | 2014 | Experimental | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge6:32 Min.

Kurzinhalt

„Nimmersatt“ ist ein Kurzfilm über den inneren, psychischen Kampf um Leben und Tod eines suizidalen Menschen. Der Durst nach Erfüllung und Sinn des vom Leben eigentlich gesegneten Protagonisten scheint auf ewig nicht gestillt. Tiefe Zweifel an sich selbst, an der Sinnhaftigkeit des Lebens und eine immer wiederkehrende depressive Unfähigkeit Glück zu verspüren, zerreißen den Protagonisten innerlich. Schon lange und immer wieder keimt der Gedanke, das Leid des ewigen Leidens durch Selbstmord zu beenden. Doch so stark das Selbstzerstörerische ist, so kräftig pocht auch das Leben in ihm und er klammert angst- und doch hoffnungsvoll daran.

(Quelle: Filmakademie Baden Württemberg)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Matthias RottDer Mann/Spiegelbild [HR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorAdrian Meyer
KameraKameramann/DoPMatthias Rolbiecki
MusikKomponist Hendrik Bleier
RegieRegisseurAdrian Meyer
RegieRegisseurMartin Kögel
SchnittEditorAdrian Meyer