Kurzinhalt

Ein Tag im Kopf von Karl K. – Schriftsteller und »Neo-Romantiker«, Sympathischer Held und postmoderner Don Quijote. Karl versucht ein Buch zu schreiben. Auf der Suche nach den richtigen Worten schreibt er den Film, der sich vor den Augen des Zuschauers entfaltet. Subtil wird die Welt zum Abenteuerroman. Auf der existenziellen Suche nach der eigenen Realität prallt er auf die Realitäten anderer – und versucht dabei die »Karamellkruste« des Alltags zu durchbrechen. (http://www.hfbk-hamburg.de/projekte/index.php/hfbk_projekte/projekt_view/10282/hector_big.jpg)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Patricia HectorDulcinea [HR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
KameraKameramann/DoP Knut Weber
RegieRegisseurAlexander Hector