Mein Name ist Fleming, Ian Fleming | © Florianfilm GmbH
Dokumentarfilm | 2015 | arte, RB - Radio Bremen TV [de] | Deutschland

    Kurzinhalt

    James Bond ist eine der großen Ikonen der Popkultur. Weltweit kennt man seine Vorlieben für schnelle Autos und schöne Frauen, und selbst der strengste Abstinenzler weiß, wie Bond seinen Martini bestellt.
    Weniger bekannt ist der Mann hinter James Bond: Ian Fleming, der britische Schriftsteller, der den Agenten mit der Doppel-Null und der Lizenz zum Töten erfunden hat. Dabei ist Fleming durchaus einer der großen Erzähler des 20. Jahrhundert - und mehr als das: Es steckt verblüffend viel Fleming in James Bond.
    Der Film Mein Name ist Fleming, Ian Fleming portraitiert Fleming und kommt damit Bond näher als mancher Bond-Film: Er erzählt, wie sich der Schulversager und Sohn aus gutem Hause Ian Fleming in anderen Bereichen einen Namen macht: als Frauenschwarm, Athlet und als Geheimdienstmitarbeiter beim Marine-Nachrichtendienst während des Zweiten Weltkriegs.
    (http://florianfilm.de/coming_soon_2.html)
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoPBenno Soukup
    Postproduction/VFXTitle Designer Arno Blumenstock
    Postproduction/VFXColorist Lucas Keßler
    RegieRegisseurAndré Schäfer
    SchnittEditor Fritz Busse
    TonFilmtonmeisterinRuth Reeh-Georgi
    TV-/Web-ContentRedakteurMechtild LehningRadio Bremen / arte

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     Florianfilm GmbH

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandarteSamstag, 07.11.2015