Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Should I Stay or Should I Go? (2013-2015)

Sparte Spielfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Die Gorillas, Björn ...
 
ProduktionslandDeutschland

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
   Leon Düvel  Kumpel  [TR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Regie Regisseur  Ludger Lemper
  Regisseurin  Beatrix Brunschko
  Regisseur  Maja Dekleva Lapajne
  Regisseur  Philippe Muyard
  Regisseur  Klaus Salminen
  Schnitt Editor  Henning Stöve
  Ton Filmtonmeister  Thomas Diesel
  Filmtonassistent  Ron Klober
  Filmtonassistent  André Schick
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Linus Nickl

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Die Gorillas, Björn Harras

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
"Should I stay or should I go?" ist ein internationales Projekt zwischen Improvisationstheater und Film, das den Begriff des "Collective Storytelling" erforscht.
Seit Oktober 2013 führten die Kooperationspartner aus Deutschland, Schweden, Österreich, Slowenien und Frankreich das Projekt gemeinsam durch ? der Film "Should I stay should I go" wurde im Rahmen der Konferenz ?Improv and Movies? im Juni in Berlin erstmals präsentiert.
Am Anfang stand eine Idee: fünf Ensembles aus fünf Ländern arbeiten zusammen in einem Projekt. Verbunden hat die Projektbeteiligten von Anfang an der Glaube an die Kraft der Improvisation, die Lust auf ein Wagnis, die Herausforderung nichts zu wissen, außer dass sie zusammen arbeiten wollen. Die Künstlerinnen und Künstler fanden heraus, dass sie im europäischen Kontext die Frage interessiert, wann Menschen bleiben, wo sie sind und warum sie den Ort verlassen wollen, an dem sie leben.
Nach eingehender Recherche wurde ein Spielfilm in fünf Teilen realisiert, ein Buch geschrieben, Theater gespielt und es entstand ein Dokumentationsfilm über das Projekt.
Die Projekt-Aufgabe lautete, in den fünf beteiligten Ländern der Frage nachzugehen, warum sich jemand dazu entscheidet, an einem Ort zu bleiben oder ihn zu verlassen. Die Beteiligten sprachen mit Menschen aus den unterschiedlichsten Zugehörigkeiten und in
verschiedensten Lebenslagen.
So geht es in Österreich darum, warum Menschen ihrer Liebe ins Ausland folgen oder nicht.
In Slowenien wird der "brain drain", also die Abwanderung qualifizierter Arbeitskräfte thematisiert, in Frankreich steht der Arbeitsplatz zwischen Selbstverwirklichung und Selbstaufgabe im Mittelpunkt, die Schweden betrachten den Zusammenhalt familiärer Strukturen in ländlichen Gegenden und in Deutschland beschäftigt sich der Film mit der Überschreitung von Geschlechter-Grenzen. (http://www.theater-im-bahnhof.com/produktionen/produktion/details/198/51431b899d.html)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 90'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 http://www.stay-or-go.eu
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte