Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © FinkFilms
  

Abdo (2014-2015)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Jakob Gross
Ausführende Produktion FinkFilms  
 
ProduktionslandDeutschland
GenreComing of Age, Doku

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Musik Komponistin  Therese Strasser
  Producer Koproduzentin  Annika Mayer
  Regie Regisseur  Jakob Gross
  Schnitt Editorin  Annika Mayer
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Benedikt Uebe
  Sounddesigner  Benedikt Uebe

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  FinkFilms 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Jakob Gross2015Max Ophüls PreisDokumentarfilmnominiert
Jakob Gross2015DOK.Fest MünchenMünchner Premierenominiert
Jakob Gross2015Festival des Deutschen FilmsLichtblickenominiert
Jakob Gross2016Starter Filmpreis MünchenProduktiongewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Wie jeder andere Jugendliche ist auch Abdo auf der Suche nach Identität. Sein Erwachsenwerden fällt jedoch in die Zeit der ägyptischen Revolution. In Straßenkämpfen und im Fußballstadion bekommt Abdos Leben endlich einen Sinn. Auf dem Tahrir-Platz ist er überzeugter Revolutionär, im Stadion Teil der weltweiten Ultra-Bewegung. Seine treue Begleiterin ist dabei die Kamera. In den Straßen- schlachten und im Fußballstadion ist sie immer an. Auch im Alltag filmt er: Obdachlose, U-Bahn-Reisende, Müllsammler, Hunde.
Als Abdo Freunde bei Ausschreitungen in einem Fußballstadion verliert, beschließt er, nach Gaza zu gehen. Er überquert die Grenze über einen illegalen Schmugglertunnel, die Kamera im Ärmel versteckt. Auf dem Rückweg stürzt der Tunnel ein, Menschen hinter ihm sterben. Doch Tote sind für Abdo inzwischen Normalität geworden. Er selbst wurde von 18 Schrotkugeln getroffen, drei davon stecken noch immer in seinem Kopf. Welche Konsequenzen hat solche Gewalt auf das Leben eines Jugendlichen? Was bedeuten Liebe und Hass in Zeiten von persönlichem und sozialem Wandel? (http://www.max-ophuels-preis.de/film_abc_detail/movie-54a96f6142ce0)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Ägypten
  Lauflänge 74
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Filmwebseitehttp://www.abdo-film.de
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte