Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

X:enius - Glocken - Wie findet man den richtigen Ton? (2009)

Fremdsprachiger TitelX:enius - Comment détermine-t-on le son d'une cloche?
Sparte Doku (Reihe)
Regie diverse
Ausführende Produktion Arte
 
Auftragssenderarte
ProduktionslandDeutschland
GenreWissenschaft

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Caro Matzko  Moderatorin  [TR]  
  Gunnar Mergner  Moderator   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Michael Maylandt
  Kameramann/DoP  Frank Becht
  Zusätzliche Kamera  Krischan Dietmaier
  Musik Komponist  Sebastian Pobot
  Regie Regisseurin  Doris Tromballa
  Regisseur  Andreas Szelenyi
  Schnitt Editorin  Petra Donat
  Editor  Miguel Vanoni

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Arte
  Bilderfest Factual Entertainment 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Andreas Rupp friert. Aber die Sache ist es wert. Endlich hat er es geschafft, die Schwestern der Kirche von Sacre Coeur in Paris für sich zu gewinnen. Er steht bei bitteren Minusgraden auf einem Turm in der französischen Hauptstadt und darf den Klang der berühmten Glocke am Montmartre vermessen: 18,5 Tonnen schwer, gegossen 1851. Er will herausfinden, ob die Glocke "richtig" klingt, das heißt, ob sie ihr ganzes brillantes Klangspektrum preisgibt und ihr Nachhall mindestens fünf Minuten dauert. Dazu nimmt er einen "musikalischen Fingerabdruck" und speichert ihn für weitere Untersuchungen. So kann er überprüfen, ob die Glocke in Ordnung ist, oder ob sich vielleicht schon unsichtbare Riss- oder Druckstellen gebildet haben.
Mit solchen Messungen untersucht Andreas Rupp, Materialwissenschaftler von der Fachhochschule Kempten, auch andere Glocken: auf ihre Besonderheiten, ihre Klangeigenschaften und ihr Wesen. Denn jede Glocke ist einzigartig.
Die Kemptener Forscher haben dafür das wohl lauteste Labor Deutschlands eingerichtet: In ihrem Glockenlabor sind acht Glocken aus ganz Europa aufgehängt, die extra für ihr Forschungsprojekt gegossen wurden. Und sie läuten Tag und Nacht. Bis zu 120 Dezibel erreicht der Schalldruck der Bronzegiganten. So laut wie ein Düsenflugzeug.
"X:enius" nimmt den Zuschauer mit in die wunderbare Klangwelt der Kirchenglocken. ARTE zeigt, wie viel Wissenschaft, Hightech und Fertigkeit im Bau einer Glocke steckt und ist dabei, wenn eine neue Glocke gegossen und installiert wird.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 13.04.2009 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e München, Innsbruck, Paris
  Lauflänge 26
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Farbe/SW Farbe